Terrorverdacht

Mutmaßlicher IS-Kämpfer in Italien gestoppt - Verbindung nach Belgien

Ein mutmaßlicher IS-Kämpfer ist im italienischen Bari von der Polizei gestoppt worden. An einem Anschlag in Tschetschenien soll er bereits beteiligt gewesen sein. 

Bari - Der 38 Jahre alte Tschetschene wurde wegen Terrorverdachts festgenommen. Das teilte die Polizei am Samstag mit. Die Ermittler hätten vor einigen Tagen Haftbefehl erlassen, da befürchtet wurde, dass der Verdächtige bereit gewesen sein könnte, einen Anschlag zu begehen.

Ob es eine konkrete Planung gab, wurde nicht bekannt. Der 38-Jährige soll Verbindungen zu anderen mutmaßlichen Extremisten in Europa haben, unter anderem in Belgien. 

Der Mann soll zwischen 2014 und 2015 für die Terrormiliz Islamischer Staat in Syrien gekämpft haben und an dem Anschlag im tschetschenischen Grosny im Dezember 2014 beteiligt gewesen sein, bei dem 19 Menschen ums Leben gekommen waren. 

Im Rahmen der Ermittlungen wurden auch zwei Brüder aus Albanien sowie eine 49-jährige Russin aus Italien ausgewiesen. Sie sollen von dem 38-jährigen Tschetschenen rekrutiert worden sein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gabriel: Spanien ist sicheres Reiseland
Hinter dem schweren Terroranschlag in Barcelona und weiteren Taten vermutet die Polizei eine Islamisten-Zelle. Sie könnte ihre Angriffe in einer unscheinbaren Kleinstadt …
Gabriel: Spanien ist sicheres Reiseland
Verschwundene Witwe von Liu Xiaobo taucht in Online-Video auf
Der Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo starb vor mehr als einem Monat an Krebsleiden. Seitdem ist seine Frau Liu Xia verschwunden. Nun tauchte sie in einem Video auf. …
Verschwundene Witwe von Liu Xiaobo taucht in Online-Video auf
Bannon will weiter für Trump "in den Krieg ziehen"
Manche nannten ihn den "Dunklen Lord", manche sahen in Donald Trumps Strategieberater Stephen Bannon auch den heimlichen Präsidenten. Seine Zeit im Weißen Haus ist jetzt …
Bannon will weiter für Trump "in den Krieg ziehen"
17-Jähriger doch nicht Terror-Fahrer von Barcelona? Polizei fahndet nach neuem Hauptverdächtigen
Der mutmaßliche Haupttäter von Barcelona ist laut einem spanischen Medienbericht tot. Die Polizei fahndet nach einem neuen Hauptverdächtigen. Der 17-jährige Moussa …
17-Jähriger doch nicht Terror-Fahrer von Barcelona? Polizei fahndet nach neuem Hauptverdächtigen

Kommentare