Er besorgte sich offenbar Waffen

Mutmaßlicher Islamist in Essen festgenommen - plante er einen Anschlag?

Ein Konvertit in Essen soll sich radikalisiert haben. Er stand bereits im Visier der Sicherheitsbehörden. Als er sich offenbar Waffen beschaffen wollte, schlug die Polizei zu.

Essen - Spezialkräfte der Polizei haben in Essen einen mutmaßlichen Islamisten festgenommen. Der 32 Jahre alte Konvertit steht im Verdacht, möglicherweise einen Anschlag geplant zu haben. „Der Mann stand unter Beobachtung“, sagte Rainer Kock von der ermittelnden Essener Staatsanwaltschaft am Freitag.

Der 32-Jährige war am Donnerstagabend festgenommen worden. Er habe sich offenbar Waffen beschaffen wollen. Bislang lägen aber keine Erkenntnisse für eine konkrete Anschlagsgefahr vor, erklärten Staatsanwaltschaft und Polizei. Die Ermittler erhoffen sich weitere Erkenntnisse von einer Vorführung beim Haftrichter. Am Freitag wollte die Staatsanwaltschaft einen Antrag auf Haftbefehl stellen.

Der Deutsche war nach Polizeiangaben zum Islam konvertiert. Dem Staatsschutz sei bekannt geworden, dass der Mann sich radikalisiert habe. „Leute, die sich radikalisiert haben, werden überwacht“, sagte Kock. Mehr habe sich aber bislang nicht ergeben. Der Mann soll bereits polizeibekannt gewesen sein.

Die Spezialeinheit hatte den mutmaßlichen Islamisten gegen 20 Uhr im Stadtteil Altenessen gefasst. Offenbar ließ sich der 32-Jährige widerstandslos festnehmen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kein Fortschritt für inhaftierte Deutsche in der Türkei
Mehrere Deutsche sind in der Türkei in Haft. Die Botschaft kümmert sich um sie. Doch ein grundsätzlicher Fortschritt ist nicht in Sicht.
Kein Fortschritt für inhaftierte Deutsche in der Türkei
Verdächtiger gesteht größere Anschlagspläne in Barcelona
Auch die weltberühmte Basilika Sagrada Familia und weitere Gebäude Barcelonas sollten in die Luft gejagt werden. Das habe der 21-jährige Mohamed Houli Chemlal nach …
Verdächtiger gesteht größere Anschlagspläne in Barcelona
Trump will Kampf in Afghanistan verschärfen
Seit fast 16 Jahren kämpfen US-Soldaten in Afghanistan. Die Erfolge sind umstritten. Donald Trump war einst ein scharfer Kritiker des Einsatzes. "Wir werden Terroristen …
Trump will Kampf in Afghanistan verschärfen
Terror-Verdächtiger gesteht: Anschlag sollte viel größer sein
Beide Hauptverdächtige der blutigen Attentate in Katalonien sind tot. Vier mutmaßliche Mitglieder der Terrorzelle mussten vor Gericht erscheinen. Alle Neuigkeiten finden …
Terror-Verdächtiger gesteht: Anschlag sollte viel größer sein

Kommentare