+
Silvesternacht am Hauptbahnhof in Köln. Hier wurden Hunderte Frauen Opfer sexueller Übergriffe. Foto: Markus Böhm/Archiv

Mutmaßlicher Täter aus Kölner Silvesternacht gefasst

Konstanz/Kreuzlingen (dpa) - Die Polizei hat am Bodensee einen 19-Jährigen gefasst, der in der Silvesternacht in Köln Frauen sexuell genötigt haben soll.

Der Marokkaner habe zusammen mit einem 24 Jahre alten Begleiter in einem Einkaufszentrum in Konstanz Lebensmittel und Zigaretten gestohlen, teilte die Polizei in Konstanz mit.

Ein Detektiv sei den beiden Männern am Mittwoch bis ins nahegelegene schweizerische Kreuzlingen gefolgt. Sobald er gesehen habe, in welches Haus die Männer gegangen waren, habe er die Polizei verständigt.

Bei der Überprüfung der Personalien habe sich herausgestellt, dass der 19-Jährige mit einem europäischen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Köln gesucht wird. Ihm werde sexuelle Nötigung und Raub vorgeworfen, sagte ein Sprecher. Der 19-Jährige sitze in Kreuzlingen in Haft, ein Auslieferungshaftbefehl sei erlassen worden.

Rund um den Kölner Hauptbahnhof waren zum Jahreswechsel Frauen von Männergruppen - nach Angaben von Zeugen vor allem nordafrikanischer oder arabischer Herkunft - umzingelt, sexuell bedrängt und missbraucht sowie bestohlen worden.

Mitteilung Polizei

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bamf-Affäre: Innenministerium hält an Behördenchefin fest
Kann sich Bamf-Chefin Cordt im Amt halten? Und braucht es wirklich einen Untersuchungsausschuss des Bundestages, um die Unregelmäßigkeiten in der Bremer …
Bamf-Affäre: Innenministerium hält an Behördenchefin fest
Ex-Ifo-Chef Sinn warnt: „Das ist der mögliche Einstieg in eine neue Finanzkrise“
Die neue Regierung bedeutet einen Wandel für Italien. Italien ist aber auch das Land mit einer der höchsten Staatsverschuldungen der Welt, das treibt vielen Sorgenfalten …
Ex-Ifo-Chef Sinn warnt: „Das ist der mögliche Einstieg in eine neue Finanzkrise“
Erneut israelischer Angriff auf Militärflughafen in Syrien
Seit Monaten bombardiert Israel immer wieder Ziele im Bürgerkriegsland Syrien. Die Angriffe richten sich vor allem gegen Truppen, die von Teheran unterstützt werden.
Erneut israelischer Angriff auf Militärflughafen in Syrien
Nach Seehofers Einschreiten: Skurrile Zustände in Bremer Bamf-Außenstelle
Innenminister Horst Seehofer hat gesprochen: Asylbescheide dürfen in Bremen nicht mehr erstellt werden. Die Situation in der Bamf-Außenstelle ist dadurch nur noch …
Nach Seehofers Einschreiten: Skurrile Zustände in Bremer Bamf-Außenstelle

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.