Untersuchungshaft

Mutmaßlicher Terrorhelfer in Bayern festgenommen

München - Die bayerischen Behörden haben einen mutmaßlichen Terrorunterstützer festgenommen. Am Donnerstag wurde der Beschuldigte dem Haftrichter vorgeführt.

Wie die Generalstaatsanwaltschaft in München am Donnerstag mitteilte, wurde der 33-jährige Mann aus Bosnien-Herzegowina am Dienstag im Raum Nürnberg-Fürth gefasst. Er sei "dringend verdächtig, die ausländische terroristische Vereinigung Dschunud al-Scham durch die Lieferung mehrerer Kraftfahrzeuge unterstützt zu haben".

Zudem wird dem Mann laut Ermittlern ein Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz in Syrien zur Last gelegt. Der Beschuldigte wurde demnach am Mittwoch dem Ermittlungsrichter des Oberlandesgerichts München vorgeführt, der ihm den vorliegenden Haftbefehl eröffnete und den Vollzug der Untersuchungshaft anordnete. Den Haftbefehl hatte laut Generalstaatsanwaltschaft die Bayerische Zentralstelle zur Bekämpfung von Extremismus und Terrorismus erwirkt.

Weitere Festnahmen in Gießen und Düsseldorf

Die Bundesanwaltschaft hat zwei mutmaßliche Mitglieder der syrischen Dschihadistenmiliz Dschabhat Al-Nusra festnehmen lassen. Die 26 und 35 Jahre alten Syrer wurden am Mittwoch im Raum Gießen und in Düsseldorf festgenommen, wie die Behörde am Donnerstag in Karlsruhe mitteilte. Zudem wurden demnach ihre Wohnungen durchsucht.

Die beiden Beschuldigten werden verdächtigt, sich im Jahr 2013 der als ausländische terroristische Vereinigung eingestuften Dschabhat Al-Nusra angeschlossen zu haben. Sie sollen einer Kampfeinheit der Gruppe angehört und an Kämpfen in Syrien teilgenommen haben.

Einem der beiden Männer wird zudem vorgeworfen, im März 2013 "ein sogenanntes Schariaurteil" vollstreckt zu haben. Er soll zusammen mit weiteren Mitgliedern seiner Kampfeinheit insgesamt 36 Behördenmitarbeiter der syrischen Regierung getötet haben. Ihm werden deshalb Kriegsverbrechen und Mord zur Last gelegt.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rücktrittsforderungen an Seehofer - „Für einen personellen Neuanfang!“
Nach dem schlechten Abschneiden der CSU bei der Bundestagswahl regt sich an der Parteibasis Unmut über den Vorsitzenden Horst Seehofer.
Rücktrittsforderungen an Seehofer - „Für einen personellen Neuanfang!“
CDU-Politiker Tauber auf Facebook bedroht - 2000 Euro Strafe
Als „primitives Mobberschwein“ hatte ein Mann den CDU-Generalsekretär Peter Tauber auf Facebook bezeichnet. Für solche Äußerungen wurde er nun verurteilt. 
CDU-Politiker Tauber auf Facebook bedroht - 2000 Euro Strafe
Wahlsieg der AfD schockiert Holocaust-Überlebende: „Wir haben einen Feind in Deutschland“
Am Dienstag brachte Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu in einem Telefonat mit Merkel seine Sorgen zum Ausdruck. Auch bei Holocaust-Überlebenden weckt der …
Wahlsieg der AfD schockiert Holocaust-Überlebende: „Wir haben einen Feind in Deutschland“
Bundestagswahl im Live-Ticker: Beben in der AfD - Petry und Ehemann Pretzell treten aus
Nach der Bundestagswahl geht es nun um die Frage: Wer koaliert mit wem? Bei der AfD gibt es einige personelle Veränderungen. Wir verfolgen alle Entwicklungen im …
Bundestagswahl im Live-Ticker: Beben in der AfD - Petry und Ehemann Pretzell treten aus

Kommentare