+
Lange war Landtagsabgeordneter Alexander König (r.) bei Ministerpräsident Horst Seehofer (beide CSU) in Ungnade gefallen. Jetzt bekommt König ein neues Amt.

Schottdorf-Untersuchungsausschuss

Nach Abgeordnetenaffäre: König wird Ausschuss-Chef

München - Er stand im Zentrum der Abgeordnetenaffäre, weil er eine Luxus-Kamera auf Kosten des Landtags gekauft hatte. Jetzt bekommt Alexander König (CSU) doch ein neues Amt.

Der im Zuge der Abgeordnetenaffäre im Landtag in Ungnade gefallene CSU-Politiker Alexander König bekommt einen neuen, wichtigen Posten: Er soll den geplanten Untersuchungsausschuss zum Fall des Augsburger Laborarztes Bernd Schottdorf leiten. Das sei im Fraktionsvorstand einstimmig beschlossen worden, sagte Fraktionschef Thomas Kreuzer am Mittwoch in München. König hatte vergangenes Jahr einräumen müssen, eine Luxuskamera auf Kosten des Landtags angeschafft zu haben - was allerdings rein rechtlich nicht zu beanstanden war. Anfang der neuen Legislaturperiode wurde er daraufhin nicht wieder zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden und Parlamentarischen Geschäftsführer der Landtags-CSU gewählt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nordkorea wertet Trump-Worte als "Kriegserklärung"
Zuletzt wurde der Krieg der Worte zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un immer schärfer. Inzwischen erkennt Nordkoreas …
Nordkorea wertet Trump-Worte als "Kriegserklärung"
Jamaika-Koalition steigt über Nacht in der Gunst der Deutschen
Hat die Jamaika-Koalition eine Chance? Die CSU beißt sich an der Obergrenze fest - und die Grünen wollen einen Partei-Linken verhandeln lassen. Alle News im Ticker.
Jamaika-Koalition steigt über Nacht in der Gunst der Deutschen
AfD-Plakat aufgehängt? Polizist droht Ärger
Hat ein Bundespolizist seine Kompetenzen überschritten? Im Internet kursieren Bilder, die den Mann in Arbeitskleidung beim Aufhängen eines Wahlplakats zeigen. Das könnte …
AfD-Plakat aufgehängt? Polizist droht Ärger
Kushner nutzte Privat-Email für Regierungssachen
Im Wahlkampf haben die Republikaner Hillary Clinton vorgewurfen, eine private Email-Adresse für Regierungssachen zu verwenden. Jetzt soll Jared Kushner, der …
Kushner nutzte Privat-Email für Regierungssachen

Kommentare