+
Satire-Aktion: "Die Partei" sammelt jetzt Geld im Internet. 

"Die Partei"

Nach AfD-Goldshop nun "Partei-Geld-Shop"

Berlin  - Die Alternative für Deutschland (AfD) verkauft Gold, um ihre Parteifinanzen zu sanieren - bei der Satire-Partei von Martin Sonneborn gibt es ab sofort „Geld“.

Denn auch die „Die Partei“ hat wie die AfD nach eigenen Angaben zu wenig Spenden-Einkünfte, um den maximalen Betrag aus dem Topf der staatlichen Parteienfinanzierung abzurufen. Deshalb bietet sie jetzt im „Partei-Geld-Shop“ 20-, 50- oder 100-Euro-Scheine an, und zwar für 25, 55 oder 105 Euro. Obendrauf bekommt der Unterstützer noch zwei Partei-Postkarten.

Ziel der Aktion, die seit Montag im Internet läuft, ist es aber wohl vor allem, über die rechtskonservative AfD herzuziehen. Auf einer der beiden angebotenen Postkarten steht „FCK AfD“. Der Satiriker Sonneborn hatte mit „Die Partei“ bei der Europawahl 0,6 Prozent eingefahren und war als Abgeordneter in des EU-Parlament eingezogen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Yücel geißelt Türkei als Willkürstaat
Die Freilassung von Deniz Yücel hat in Deutschland Erleichterung ausgelöst. Doch der stets argwöhnische Journalist zeigt, wie steinig der Weg zu einem normalisierten …
Yücel geißelt Türkei als Willkürstaat
Münchner Siko 2018: Thomas de Maizière fordert mehr Prävention im Kampf gegen Extremismus
Bei der Münchner Sicherheitskonferenz sagte Thomas de Maizière am Samstag, "allein über Repression" sei "die Schlacht nicht zu gewinnen". Alle Informationen im …
Münchner Siko 2018: Thomas de Maizière fordert mehr Prävention im Kampf gegen Extremismus
Ausnahmezustand in Äthiopien gilt für ein halbes Jahr 
Der in Äthiopien verhängte Ausnahmezustand soll nach Angaben der Regierung für ein halbes Jahr gelten. Die USA haben dies scharf verurteilt.
Ausnahmezustand in Äthiopien gilt für ein halbes Jahr 
Hunderte Menschen demonstrieren gegen Abschiebungen nach Afghanistan
In Hamburg und Rostock haben am Samstag insgesamt rund 1400 Menschen friedlich gegen Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber nach Afghanistan demonstriert.
Hunderte Menschen demonstrieren gegen Abschiebungen nach Afghanistan

Kommentare