+
Die türkische Polizei hat nach dem Anschlag auf einen Istanbuler Club weitere Verdächtige festgenommen.

Offenbar sind Verdächtige IS-Mitglieder

Nach Anschlag auf Istanbuler Club: Neun weitere Verhaftungen

Istanbul - Die Polizei geht weiter gegen die Hintermänner des Anschlags auf einen Istanbuler Club in der Silvesternacht vor. Jetzt wurden mindestens neun IS-Mitglieder verhaftet.

Einen Monat nach dem Terroranschlag auf einen Istanbuler Nachtclub ist gegen neun weitere Verdächtige Haftbefehl erlassen worden. Dies berichtete die türkische Nachrichtenagentur DHA am Dienstag. Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu sprach von zehn Verhaftungen. Dabei handele es sich nicht um türkische Staatsbürger. Ihnen werde Mitgliedschaft in der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) vorgeworfen.

Zuvor waren bereits drei Personen in Zusammenhang mit dem Angriff am Silvesterabend verhaftet worden. Der Hauptverdächtige befindet sich in Polizeigewahrsam und wird noch verhört.

Der IS hatte den Angriff auf den Istanbuler Club Reina für sich reklamiert. Bei dem Anschlag in der Silvesternacht starben 39 Menschen, darunter mindestens 26 Ausländer.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Schwächeanfall: Jan Hofer mit Comeback im Primetime-TV 
Vor gut einem Monat schockte „Tagesschau“-Sprecher Jan Hofer die Zuschauer mit einem Schwächeanfall. Jetzt kehrt er zu Prime-Time vor die Kamera zurück. 
Nach Schwächeanfall: Jan Hofer mit Comeback im Primetime-TV 
Nordmazedonier wählen neues Staatsoberhaupt
Skopje (dpa) - Nordmazedonien hat einen neuen Präsidenten gewählt. Die Abstimmung gilt als Testwahl für die Regierung des Sozialdemokraten Zoran Zaev, nachdem sich die …
Nordmazedonier wählen neues Staatsoberhaupt
Ukraine-Wahl: Komiker Selenskyj laut Nachwahlbefragung neuer Präsident
Wer wird neuer Präsident der Ukraine? Für die Stichwahl zwischen Petro Poroschenko und Wolodymyr Selenskyj gibt es eine deutliche Prognose.
Ukraine-Wahl: Komiker Selenskyj laut Nachwahlbefragung neuer Präsident
Nach Wahlschlappe für Erdogan: Mob greift türkischen Oppositionsführer an
Bei der Kommunalwahl in der Türkei hat die CHP Erdogans AKP in Ankara und Istanbul abgehängt. Nun attackiert ein Mob deren Chef Kilicdaroglu. Der News-Ticker.
Nach Wahlschlappe für Erdogan: Mob greift türkischen Oppositionsführer an

Kommentare