Nach Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt, Anschlag in Berlin, Gedächtniskirche, Breitscheidplatz, Andacht
1 von 11
Nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz an der Gedächtniskirche wurde der Weihnachtsmarkt heute wieder eröffnet. Am Vormittag fand in der Gedächtniskirche eine Andacht statt. 
Nach Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt, Anschlag in Berlin, Gedächtniskirche, Breitscheidplatz, Andacht
2 von 11
Nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz an der Gedächtniskirche wurde der Weihnachtsmarkt heute wieder eröffnet. Am Vormittag fand in der Gedächtniskirche eine Andacht statt. 
Nach Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt, Anschlag in Berlin, Gedächtniskirche, Breitscheidplatz, Andacht
3 von 11
Nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz an der Gedächtniskirche wurde der Weihnachtsmarkt heute wieder eröffnet. Am Vormittag fand in der Gedächtniskirche eine Andacht statt. 
Nach Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt, Anschlag in Berlin, Gedächtniskirche, Breitscheidplatz, Andacht
4 von 11
Nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz an der Gedächtniskirche wurde der Weihnachtsmarkt heute wieder eröffnet. Am Vormittag fand in der Gedächtniskirche eine Andacht statt. 
Nach Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt, Anschlag in Berlin, Gedächtniskirche, Breitscheidplatz, Andacht
5 von 11
Nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz an der Gedächtniskirche wurde der Weihnachtsmarkt heute wieder eröffnet. Am Vormittag fand in der Gedächtniskirche eine Andacht statt. 
Nach Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt, Anschlag in Berlin, Gedächtniskirche, Breitscheidplatz, Andacht
6 von 11
Nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz an der Gedächtniskirche wurde der Weihnachtsmarkt heute wieder eröffnet. Am Vormittag fand in der Gedächtniskirche eine Andacht statt. 
Nach Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt, Anschlag in Berlin, Gedächtniskirche, Breitscheidplatz, Andacht
7 von 11
Nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz an der Gedächtniskirche wurde der Weihnachtsmarkt heute wieder eröffnet. Am Vormittag fand in der Gedächtniskirche eine Andacht statt. 
Nach Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt, Anschlag in Berlin, Gedächtniskirche, Breitscheidplatz, Andacht
8 von 11
Nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz an der Gedächtniskirche wurde der Weihnachtsmarkt heute wieder eröffnet. Am Vormittag fand in der Gedächtniskirche eine Andacht statt. 

Fotostrecke

Nach Anschlag: Berliner Weihnachtsmarkt wieder geöffnet

Berlin - Drei Tage nach dem Terroranschlag hat der Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Breitscheidplatz wieder geöffnet. Rund um den Weihnachtsmarkt wurden Betonblöcke aufgestellt.

Der Schaustellerverband und die Händler luden am Donnerstagvormittag zu einer Andacht in die Gedächtniskirche. Aus Pietätsgründen soll auf dem Weihnachtsmarkt auf grelle Beleuchtung und Partymusik verzichtet werden. Am Montag war dort ein Mann mit dem Lastwagen in die Menge gerast und hatte ein Blutbad angerichtet.

Am Tag der Wiedereröffnung wirkten die Händler sichtlich bewegt. Einige hatten Tränen in den Augen. Auf dem Platz vor der Gedächtniskirche stellten sie Kerzen vor eine Fototafel mit einem Bild des Weihnachtsmarktes vor dem Anschlag. Die Sicherheit auf dem Markt wurde mit großen Betonsperren verstärkt.

„Wir sind immer noch fassungslos und tief schockiert. Unsere Gedanken sind bei den Verletzten und den Getöteten und bei ihren Familien“, teilte Michael Roden, der Vorsitzende des Schaustellerverbands Berlin, vor der Wiedereröffnung mit. „Wie durch ein Wunder sind keine Opfer unter den Schaustellern zu beklagen, aber viele meiner Kollegen stehen unter Schock, weil sie das Attentat miterleben mussten und Erste Hilfe geleistet haben.“

Alle aktuellen Informationen und Entwicklungen finden Sie in unserem News-Blog und auf unserer Themenseite.

dpa

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

USA raten zum Tragen von Masken - Trump will nicht
Die rund 330 Millionen US-Amerikaner sollen nun in der Öffentlichkeit Masken tragen. Damit soll die rasante Verbreitung des Coronavirus gebremst werden. Präsident Trump …
USA raten zum Tragen von Masken - Trump will nicht
Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten
Erneut appellieren Politiker an die Menschen im Land, das Kontaktverbot weiter einzuhalten - auch wenn das Frühlingswetter am Wochenende nach draußen lockt.
Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten
Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote
Italien hat im Kampf gegen das Corona-Virus schon früh strenge Beschränkungen für Bürger und Wirtschaft verhängt. Die Ansteckungswelle hat sich verlangsamt. Dennoch …
Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote
Trump bereitet USA auf dramatische Todeszahlen vor
Aus der schnellen Rückkehr zur Normalität wird erst mal nichts - das leuchtet mittlerweile auch US-Präsident Donald Trump ein. Er stimmt die USA auf ein düsteres …
Trump bereitet USA auf dramatische Todeszahlen vor