1 von 8
Während der Abstimmung zum Schulden-Deal im US-Repräsentantenhaus brandet Beifall auf, als die im Januar bei einem Attentat schwer verletzte Abgeordnete Gabrielle Giffords im Plenum eintrifft, um ihre Stimme abzugeben. Giffords war durch einen Schuss am Kopf getroffen worden, hatte sich aber erstaunlich schnell erholt.
2 von 8
Während der Abstimmung zum Schulden-Deal im US-Repräsentantenhaus brandet Beifall auf, als die im Januar bei einem Attentat schwer verletzte Abgeordnete Gabrielle Giffords im Plenum eintrifft, um ihre Stimme abzugeben. Giffords war durch einen Schuss am Kopf getroffen worden, hatte sich aber erstaunlich schnell erholt.
3 von 8
Während der Abstimmung zum Schulden-Deal im US-Repräsentantenhaus brandet Beifall auf, als die im Januar bei einem Attentat schwer verletzte Abgeordnete Gabrielle Giffords im Plenum eintrifft, um ihre Stimme abzugeben. Giffords war durch einen Schuss am Kopf getroffen worden, hatte sich aber erstaunlich schnell erholt.
4 von 8
Während der Abstimmung zum Schulden-Deal im US-Repräsentantenhaus brandet Beifall auf, als die im Januar bei einem Attentat schwer verletzte Abgeordnete Gabrielle Giffords im Plenum eintrifft, um ihre Stimme abzugeben. Giffords war durch einen Schuss am Kopf getroffen worden, hatte sich aber erstaunlich schnell erholt.
5 von 8
Während der Abstimmung zum Schulden-Deal im US-Repräsentantenhaus brandet Beifall auf, als die im Januar bei einem Attentat schwer verletzte Abgeordnete Gabrielle Giffords im Plenum eintrifft, um ihre Stimme abzugeben. Giffords war durch einen Schuss am Kopf getroffen worden, hatte sich aber erstaunlich schnell erholt.
6 von 8
Während der Abstimmung zum Schulden-Deal im US-Repräsentantenhaus brandet Beifall auf, als die im Januar bei einem Attentat schwer verletzte Abgeordnete Gabrielle Giffords im Plenum eintrifft, um ihre Stimme abzugeben. Giffords war durch einen Schuss am Kopf getroffen worden, hatte sich aber erstaunlich schnell erholt.
7 von 8
Während der Abstimmung zum Schulden-Deal im US-Repräsentantenhaus brandet Beifall auf, als die im Januar bei einem Attentat schwer verletzte Abgeordnete Gabrielle Giffords im Plenum eintrifft, um ihre Stimme abzugeben. Giffords war durch einen Schuss am Kopf getroffen worden, hatte sich aber erstaunlich schnell erholt.
8 von 8
Während der Abstimmung zum Schulden-Deal im US-Repräsentantenhaus brandet Beifall auf, als die im Januar bei einem Attentat schwer verletzte Abgeordnete Gabrielle Giffords im Plenum eintrifft, um ihre Stimme abzugeben. Giffords war durch einen Schuss am Kopf getroffen worden, hatte sich aber erstaunlich schnell erholt.

Nach Attentat: Giffords bei Schulden-Deal bejubelt

Washington - Nach Attentat: Giffords bei Schulden-Deal bejubelt

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen
Überforderte Behörden, unsensible Beamte, ausbleibende Hilfe: Bei der Betreuung der Verletzten und Hinterbliebenen des Berliner Terroranschlags ist viel schief gelaufen. …
Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen
Pariser Gipfel drängt Wirtschaft zum Klimaschutz
Die Weltbank will die Öl-Förderung nicht mehr finanzieren und Axa keine Kohlekraftwerks-Projekte mehr versichern: In Paris wird Klimaschutz konkret. Deutschland bleibt …
Pariser Gipfel drängt Wirtschaft zum Klimaschutz
Unternehmen bekennen sich vor Pariser Gipfel zum Klimaschutz
Die Einbindung der Finanzwirtschaft beim Klimaschutz ist ein Schwerpunkt des Pariser Klimagipfels, zu dem mehr als 50 Staats- und Regierungschefs erwartet werden. Doch …
Unternehmen bekennen sich vor Pariser Gipfel zum Klimaschutz
Frauen erneuern Belästigungsvorwürfe gegen Donald Trump
Die #MeToo-Bewegung hat in den USA zu einer Reihe von Rücktritten im Kongress geführt. Das hat Fragen danach aufgeworfen, warum die Belästigungsvorwürfe gegen Donald …
Frauen erneuern Belästigungsvorwürfe gegen Donald Trump

Kommentare