+
Annegret Kramp-Karrenbauer

„Von meinem Schrei aufgewacht“

Nach Autounfall: So geht es Annegret Kramp-Karrenbauer

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat sich erstmals zu ihrem schweren Autounfall vor rund zwei Wochen geäußert.

Berlin - Rund zwei Wochen nach ihrem Autounfall hat die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) noch immer leichte Beschwerden an der Halswirbelsäule. „Deshalb trage ich im Flugzeug und im Auto eine Halskrause zur Stabilisierung. Aber ich kann wieder normal arbeiten“, sagte die CDU-Politikerin der „Bild am Sonntag“. Als das Unglück geschah, habe sie auf dem Rücksitz geschlafen. „Ich bin von meinem eigenen Schrei aufgewacht. Es hat einen Moment gedauert, bis ich begriffen habe, dass ich es war, die geschrien hatte.“

Kramp-Karrenbauers Dienstwagen war am 1. Januar auf dem Weg zur letzten Sondierungsrunde von Union und SPD in der Nähe von Potsdam auf einen Lastwagen aufgefahren. Die Politikerin musste ins Krankenhaus und verpasste die letzte Verhandlungsrunde: „Das ist, als ob man bei einer Fußball-WM im Finale plötzlich wegen einer Verletzung ausfällt“, sagte die 55-Jährige. „Das war bitter, aber es hat mir auch klargemacht: Man ist nicht unersetzlich.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwischenergebnis bei Wahlen in Thailand: Diese Partei liegt vorn
Die ersten Wahlen seit dem Militär-Putsch im Jahr 2014 in Thailand stehen bevor. Die Partei Phalang Pracharat, die dem Militär nahe steht, gilt als Favorit bei der Wahl.
Zwischenergebnis bei Wahlen in Thailand: Diese Partei liegt vorn
Billionenschweres Megaprojekt: Scharfe Kritik an Italiens Einstieg in die "Neue Seidenstraße"
Italien und China haben sich auf eine "Neue Seidenstraße" geeinigt. Die Handelsbeziehungen sollen so gestärkt werden. Die EU und die USA kritisieren die Vereinbarung. 
Billionenschweres Megaprojekt: Scharfe Kritik an Italiens Einstieg in die "Neue Seidenstraße"
Anne Will macht heute Abend Pause - der Grund hat mit dem Brexit-Chaos  zu tun
Am heutigen Sonntag läuft nicht wie gewohnt Anne Will nach dem Tatort. Die Talk-Show entfällt, obwohl es reichlich Themen zum Diskutieren gäbe. Was ist da los?
Anne Will macht heute Abend Pause - der Grund hat mit dem Brexit-Chaos  zu tun
Zahl der Maserninfektionen steigt: SPD mit Spahn über Impflicht im Gespräch
Die SPD will eine gesetzliche Impfpflicht bei Masern einführen. Fraktionsvize und Gesundheitsexperte Karl Lauterbach zeigt sich zuversichtlich, bald einen Vorschlag …
Zahl der Maserninfektionen steigt: SPD mit Spahn über Impflicht im Gespräch

Kommentare