Anfang 2017

Weiterer Sondergipfel ohne Briten in Malta

Brüssel - Am Freitag findet in Bratislava der EU-Gipfel statt - ohne Großbritannien. Ein wichtiges Zeichen. Dies soll beim nächsten Treffen auf Malta nochmals verdeutlicht werden.

Europas Staats- und Regierungschefs halten Anfang 2017 einen weiteren Sondergipfel über die Zukunft der EU ohne Großbritannien ab. Wie der maltesische Regierungschef Joseph Muscat am Montag auf dem Kurznachrichtendienst Twitter schrieb, findet der Gipfel in Malta statt und soll "den Impuls für (eine) neue Vorstellung von Europa verstärken". Darauf habe er sich mit EU-Ratspräsident Donald Tusk verständigt.

Malta übernimmt ab Januar den halbjährlich unter den EU-Mitgliedstaaten wechselnden Ratsvorsitz. Ein EU-Vertreter bestätigte das Treffen in dem Mittelmeerland. Demnach findet es wie der Gipfel der Staats- und Regierungschefs am Freitag in Bratislava ohne die Briten statt. Das Malta-Treffen sei "Teil des Reflexionsprozesses" über die künftige Ausrichtung der EU nach dem Brexit-Votum.

Möglicher Endpunkt dieser Phase könnte der Jubiläumsgipfel zu 60 Jahren Römische Verträge sein, der im März in der italienischen Haupstadt stattfindet. Tusk hatte Anfang des Monats gesagt, er wolle unter den 27 verbleibenden EU-Mitgliedern bis dahin "ein Gefühl politischer Einheit wiederaufbauen".

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wofür steht SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz?
Ex-Alkoholiker, leidenschaftlicher Europaverfechter, begnadeter Redner, Merkel-Herausforderer, Fußballfan und Schulabbrecher - das alles ist Martin Schulz. Doch für was …
Wofür steht SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz?
Diese Parteien treten heute bei der Bundestagswahl 2017 an
Heute wird der Bundestag gewählt. Welche bekannten und weniger bekannten Parteien bei der Wahl antreten, erfahren Sie hier.
Diese Parteien treten heute bei der Bundestagswahl 2017 an
Kurioser Zwischenfall: Feuerwehr muss Wahllokal in Augsburg öffnen
In Augsburg ist es am Sonntagmorgen zu einem ungewöhnlichen Feuerwehreinsatz gekommen: Die nämlich musste anrücken, weil sich ein Wahllokal nicht öffnen ließ.
Kurioser Zwischenfall: Feuerwehr muss Wahllokal in Augsburg öffnen
Letzte Umfragen vor der Bundestagswahl: Union und SPD verlieren
Das sagen die letzten Umfragen vor der Bundestagswahl 2017, die heute stattfindet: Union und SPD verlieren, die AfD legt weiter zu.
Letzte Umfragen vor der Bundestagswahl: Union und SPD verlieren

Kommentare