+
Eines von zahlreichen Memes auf die andauernde Cyberattacke.

Mehr oder weniger gute Ratschläge

Nach Hackerangriff: So lästert das Netz über den Bundestag

  • schließen

Berlin - Seit Anfang Mai schlägt sich der Bundestag mit einem Cyberangriff herum. Bislang bekommen die Behörden das Problem nicht in den Griff. In den sozialen Netzwerken sorgt das für Spott.

Einer der beliebtesten Hashtags auf Twitter heißt derzeit #Bundestag. Unter diesem Stichwort finden sich nicht nur Neuigkeiten zum Hackerangriff auf das deutsche Parlament, sondern auch allerlei hämische Reaktionen. Auch die Medienvertreter machen da keine Ausnahme, wie ein Tweet der ZDF heute-show zeigt.

Für manche ist die Affäre ein weiteres Zeichen für zu viel Bürokratie und fehlende technische Kenntnisse.

Vielen Usern stellt sich die Frage, was bei einem Austausch der Hardware mit den alten Geräten geschehen soll.

Anderswo sorgt man sich um die generelle IT-Sicherheit in Deutschland.

Dieser User bietet einen ganz besonderen Lösungsvorschlag mit prominenter Unterstützung.

Es gibt bereits erste Vermutungen, wer hinter dem Angriff stecken könnte...

Eine gute Nachricht gibt es immerhin: Mit der richtigen Strategie kann der Bundestag jetzt gleich mehrere Probleme auf einen Schlag lösen.

sr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schröder: Meine Rosneft-Ambitionen schaden der SPD nicht
Die Freundschaft von Altkanzler Schröder zu Kreml-Chef Putin und seine Tätigkeit für russische Unternehmen ist seit langem umstritten. Die SPD hat bisher darüber …
Schröder: Meine Rosneft-Ambitionen schaden der SPD nicht
Bundeswehr arbeitet am Umgang mit ihrer Tradition
Rechtsextreme Umtriebe in der Bundeswehr haben der Verteidigungsministerin zugesetzt. Von der Leyen lässt daraufhin den Traditionserlass überarbeiten. Nun beginnt dazu …
Bundeswehr arbeitet am Umgang mit ihrer Tradition
AfD spricht von "entstellter Kunst" bei Kasseler Documenta
„Entartete Kunst“ ist ein diffamierendes Schlagwort aus der NS-Zeit. Ausgerechnet von „entstellter Kunst“ spricht nun ein AfD-Politiker mit Blick auf die Kasseler …
AfD spricht von "entstellter Kunst" bei Kasseler Documenta
Frauke Petrys Immunität soll aufgehoben werden
Seit über einem Jahr laufen die Meineid-Ermittlungen gegen AfD-Chefin Petry. Nun soll ihre Immunität als Abgeordnete aufgehoben werden - was sie selbst begrüßt.
Frauke Petrys Immunität soll aufgehoben werden

Kommentare