+
Melania Trump geht es wieder besser.

Keine Komplikationen

Nach Nieren-OP: Melania Trump zurück im Weißen Haus

Aufatmen im Weißen Haus, Melania Trump ist nach ihrer Operation wieder in den eigenen vier Wänden. 

Washington - Melania Trump ist nach einer Nieren-OP wieder zu Hause. Sie kehrte am Samstagmorgen nach einem mehrtägigen Krankenhausaufenthalt ins Weiße Haus zurück, wie ihre Sprecherin mitteilte. Die First Lady ruhe sich aus und sei weiterhin guter Dinge. Die Sprecherin dankte vielen tausend Menschen, die der First Lady Genesungswünsche geschickt hätten. 

Keine Komplikationen

Die 48-jährige US-Präsidentengattin war am Montag wegen einer "gutartigen" Erkrankung an der Niere operiert worden. Die Operation verlief nach Angaben der Sprecherin ohne Komplikationen. Anschließend verbrachte Melania den Großteil der Woche im Walter-Reed-Militärhospital bei Washington. Bei dem Ex-Model war der Sprecherin zufolge eine sogenannte Embolisation angewendet worden. Dabei handelt es sich um den künstlichen Verschluss von Blutgefäßen. Mit der Prozedur wird in der Regel die Blutzufuhr zu gut- oder bösartigen Tumoren gestoppt.

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Özdemir kommt zu Bankett für Erdogan
Cem Özdemir wird einer der wenigen Oppositionspolitiker sein, die zum Bankett mit dem umstrittenen türkischen Präsidenten Erdogan in Berlin kommen werden. Für Erdogan …
Özdemir kommt zu Bankett für Erdogan
Streit um Stiftung: Soros zieht gegen Ungarns Regierung vor Gericht
Die Stiftung des ungarischstämmigen US-Milliardärs George Soros zieht wegen der umstrittenen „Stop-Soros-Gesetze" in Ungarn vor den Europäischen Gerichtshof für …
Streit um Stiftung: Soros zieht gegen Ungarns Regierung vor Gericht
EU verklagt Polen wegen Zwangspensionierung von Richtern
Polen wird sich wegen eines umstrittenen Gesetzes zur Zwangspensionierung von Richtern vor dem EuGH verantworten müssen. Die Klageschrift aus Brüssel hat es in sich. Das …
EU verklagt Polen wegen Zwangspensionierung von Richtern
Nach Maaßen: GroKo am Scheideweg - CDU und SPD fordern „neuen Arbeitsmodus“
Nicht nur im Fall Maaßen zeigt die Koalition wenig Einigkeit - auch der Diesel-Streit schwelt weiter. Kanzlerin Angela Merkel fordert nun „volle Konzentration“. Der …
Nach Maaßen: GroKo am Scheideweg - CDU und SPD fordern „neuen Arbeitsmodus“

Kommentare