+
Der Frontmann der Band "Eagles of Death Metal"; Jesse Hughesnapp, gedenkt den Opfern der Terrorattacke im Konzertsaal "Bataclan" in Paris. Knapp einen Monat nach Anschlägen haben Fahnder den dritten Selbstmordattentäter aus dem Konzertsaal identifiziert. Foto: Yoan Valat/Archiv

Nach Pariser Anschlag: Dritter Attentäter identifiziert

Paris dpa) – Knapp einen Monat nach den islamistischen Terroranschlägen von Paris haben Fahnder nach Informationen der Nachrichtenagentur AFP den dritten Selbstmordattentäter aus dem Konzertsaal "Bataclan" identifiziert.

Es handele sich um einen 23-jährigen Straßburger, der Ende 2013 nach Syrien gereist sein, schreibt die Agentur, die sich auf übereinstimmende Quellen beruft.

Sein Name sei Foued Mohammed Aggad. Im "Bataclan" hatten drei islamistische Terroristen am 13. November 90 Menschen erschossen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Merkel zurückhaltend bei Scholz-Vorstoß zur Rente
Es ist ein Thema mit Zündstoff: Wie sollen die Renten bei weniger Beitragszahlern und bereits jetzt rund 21 Millionen Empfängern auch über 2025 stabil gehalten werden? …
Merkel zurückhaltend bei Scholz-Vorstoß zur Rente
Papst: Kirche hat Missbrauchsopfer ignoriert
Der Vatikan lässt zwei Tage verstreichen, bis er auf das bekanntgewordene große Ausmaß sexuellen Missbrauchs in der US-Kirche reagiert. Nun legt Papst Franziskus mit …
Papst: Kirche hat Missbrauchsopfer ignoriert
Journalistin Mesale Tolu darf die Türkei verlassen
Es kommt überraschend: Die Ausreisesperre gegen Journalistin Mesale Tolu für die Türkei wird aufgehoben. Unterstützer und Politiker sind erleichtert. Der Prozess gegen …
Journalistin Mesale Tolu darf die Türkei verlassen
Kein Schlagabtausch vor der Wahl: BR legt TV-Duell auf Eis - der Grund ist kurios
Fans packender Rededuelle müssen auf ein Schmankerl vor der Landtagswahl in Bayern wohl verzichten. Der BR hat Pläne für ein TV-Duell zunächst auf Eis gelegt.
Kein Schlagabtausch vor der Wahl: BR legt TV-Duell auf Eis - der Grund ist kurios

Kommentare