+
Er ist zurückgetreten: der türkische Regierungschef Ahmet Davutoglu. Foto: epa/str

Nach Rückzug: Berlin erwartet Einhaltung des Flüchtlingspakts

Berlin - Die Bundesregierung erwartet nach dem Rückzug des türkischen Regierungschefs Ahmet Davutoglu die Einhaltung des Flüchtlingspakts durch die Türkei.

"Die Europäische Union und Deutschland werden auch künftig alle vereinbarten Verpflichtungen erfüllen, und wir erwarten das auch von türkischer Seite", sagte der stellvertretende Regierungssprecher Georg Streiter. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) habe sehr gut mit Davutoglu zusammengearbeitet. Die Regierung gehe von einer Fortsetzung dieser guten Zusammenarbeit auch unter einem neuen Ministerpräsidenten aus, sagte Streiter.

"Die Umsetzung des Abkommens ist angelaufen und zeigt bereits gute Erfolge", ergänzte Streiter. Mit dem Flüchtlingspakt war der Ansturm auf die griechischen Inseln gebremst worden. Streiter betonte: "Das ist ja kein Abkommen zwischen der EU und Herrn Davutoglu, sondern zwischen der EU und der Türkei." Auch ein Sprecher des Auswärtigen Amts betonte: "Wir schließen Vereinbarungen nicht mit Personen, sondern mit Regierungen und Staaten."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

UN-Tribunal: Karadzic will Aufhebung von Schuldspruch
Das UN-Kriegsverbrechertribunal zum früheren Jugoslawien hatte Karadzic 2016 in erster Instanz für den Völkermord von Srebrenica 1995, Kriegsverbrechen und Verbrechen …
UN-Tribunal: Karadzic will Aufhebung von Schuldspruch
Brüsseler Gericht spricht Islamisten Abdeslam des Mordversuchs schuldig
Der mutmaßliche Paris-Attentäter Salah Abdeslam ist wegen versuchten Polizistenmordes in Belgien schuldig gesprochen worden.
Brüsseler Gericht spricht Islamisten Abdeslam des Mordversuchs schuldig
Abdeslam wegen Schießerei schuldig gesprochen
Der Franzose soll zu der Terrorzelle der Organisation Islamischer Staat gehören, die die blutigen Anschläge in Paris im November 2015 und in Brüssel im März 2016 …
Abdeslam wegen Schießerei schuldig gesprochen
Frankreich billigt schärfere Asylgesetze
Nach einer 61-stündigen Marathondebatte hat die französische Nationalversammlung ein umstrittenes Gesetzespaket zur Verschärfung des Asyl- und Einwanderungsrechts …
Frankreich billigt schärfere Asylgesetze

Kommentare