+
Politiker mit Herzschrittmacher: CDU-Mann Wolfgang Bosbach.

CDU-Politiker nach Kollaps wieder wohlauf

Bosbach: "Mein Defibrillator hat Punkt 17:44 Uhr geschockt"

Bergisch-Gladbach - Bei einem Messe-Auftritt in Hamburg ist der 64-Jährige umgekippt. Das sagt er über seinen Herzschrittmacher.

Der CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach ist nach seinem Zusammenbruch bei einem Messe-Auftritt in Hamburg wieder wohlauf. „Keine besonderen Vorkommnisse“, antwortete der 64-Jährige am Mittwoch auf die Frage nach seinem Gesundheitszustand. Über seinen Kollaps am Dienstagabend hatte zuerst „Bild.de“ berichtet. Bosbach - er kommt aus Bergisch Gladbach nahe Köln - ist herz- und krebskrank und trägt einen Herzschrittmacher.

„Mein Defibrillator hat Punkt 17:44 Uhr in Hamburg geschockt und mein Herz wieder auf Trab gebracht. Und dafür ist er ja auch da“, erklärte der Bundestagsabgeordnete am Mittwoch. „Gut zu wissen, dass das gute Stück funktioniert, wenn es drauf ankommt.“

„Ich kann mich an nichts erinnern, aber mir geht es wieder gut“, hatte Bosbach „Bild.de“ gesagt. „Als ich zu mir kam, hielt jemand meine Beine halbhoch, ich lag auf dem Boden, und der Rettungsdienst stand da. Ich habe keine Ahnung, was los war - wohl ein Schwächeanfall.“ Er werde sich gründlich untersuchen lassen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Macron will Flüchtlingszentren auf Libyen - und zwar bald
Emmanuel Macron will in den nächsten Monaten „Hotspots“ für Flüchtlinge in Libyen einrichten - notfalls auch ohne die Unterstützung der EU.
Macron will Flüchtlingszentren auf Libyen - und zwar bald
Dieser Fehler könnte der AfD den Einzug in den Bundestag kosten
Ein Formfehler könnte dazu führen, dass die AfD bei den Bundestagswahlen nicht auf den Stimmzetteln der NRW-Wähler steht. Kostet der Partei das womöglich den Einzug in …
Dieser Fehler könnte der AfD den Einzug in den Bundestag kosten
Schulz: EU muss in Flüchtlingspolitik solidarischer sein
Martin Schulz schlägt sich in der Migrationskrise auf die Seite Italiens und fordert mehr Solidarität und Hilfe für den Mittelmeer-Staat. Den Vorwurf, sein Kurzbesuch …
Schulz: EU muss in Flüchtlingspolitik solidarischer sein
US-Senator warnt Trump vor dem „Anfang vom Ende“
Das politische Washington ist unruhig. Ausgerechnet ein wichtiger republikanischer Senator warnt Donald Trump jetzt vor einem Angriff auf Sonderermittler Mueller.
US-Senator warnt Trump vor dem „Anfang vom Ende“

Kommentare