+
Michael Brückner.

Staatsanwalt ermittelt gegen gegen Ex-Abgeordneten

Nach Sex-Affäre: Barbara Regitz tritt Nachfolge von Brückner an

Nürnberg - Drei Wochen nach dem Rücktritt des fränkischen Landtagsabgeordneten Michael Brückner, gegen den wegen sexuellen Missbrauchs einer 15-Jährigen ermittelt wird, hat die CSU die Nachfolge geregelt.

Die Vorsitzende der Frauen-Union in Nürnberg-Nord, Barbara Regitz (58), soll den Nürnberger Wahlkreis Nord in die Landtagswahl 2018 führen, wie Bezirksverbandschef und Finanzminister Markus Söder (CSU) am Dienstagabend auf Facebook bekanntgab. „Die Krise ist überwunden und der Kreis Nürnberg-Nord ist wieder handlungsfähig“, schrieb Söder. Als zweite Kandidatin für den Posten war die Nürnberger Stadträtin Kerstin Böhm im Gespräch. Neuer Kreisvorsitzender ist Hartmut Sprung (66).

Brückner hatte wegen einer Sex-Affäre alle seine Ämter aufgegeben. Seit Ende Mai ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen sexuellen Missbrauchs einer Jugendlichen gegen den 51-Jährigen. Brückner hatte eingeräumt, eine 16-Jährige für Sex bezahlt zu haben. Er war Präsidiumsmitglied im Bayerischen Bauernverband, seit 2011 Kreisvorsitzender der CSU Nürnberg-Nord und seit 2013 Mitglied des Landtags.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Wird jede Gelegenheit für Anschlag nutzen“ - Islamist soll trotzdem freikommen
Er hat bereits mit Terroranschlägen gedroht und der Staatsschutz geht davon aus, dass er sofort zuschlagen würde. Trotzdem soll ein Islamist demnächst aus der Haft …
„Wird jede Gelegenheit für Anschlag nutzen“ - Islamist soll trotzdem freikommen
Israel beschränkt Zutritt zum Tempelberg für Muslime
Vor einer Woche kam es am Tempelberg zu einem blutigen Anschlag. Aus Sorge vor einer neuen Eskalation der Gewalt nach den Freitagsgebeten gewährt Israel jetzt nicht …
Israel beschränkt Zutritt zum Tempelberg für Muslime
Steinmeier unterzeichnet Gesetz zur Ehe für alle
Berlin (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat das Gesetz zur Ehe für alle unterzeichnet. Das teilte eine Sprecherin des Präsidenten in Berlin mit.
Steinmeier unterzeichnet Gesetz zur Ehe für alle
Krise mit Ankara: Sender stoppen Türkei-Werbespot mit Lukas Podolski
Lukas Podolski wirbt für die Türkei als Wirtschaftsstandort - auch kurz vor und nach Gabriels Türkei-Schelte am Donnerstag war der Spot zu sehen. Nun ist Schluss damit.
Krise mit Ankara: Sender stoppen Türkei-Werbespot mit Lukas Podolski

Kommentare