+
Ludwig Spaenle flog überraschend aus dem Kabinett von Markus Söder.

Ministerpräsident stellt ihn persönlich vor

Nach Söder-Rauswurf: Spaenle bekommt heute neuen Job

Markus Söder warf Ludwig Spaenle bei der Amtsübernahme als Ministerpräsident aus dem Kabinett. Nun bekommt er eine neue Aufgabe.

München - Der neue Antisemistismusbeauftragte der bayerischen Staatsregierung, der frühere Kultusminister Ludwig Spaenle, wird am Montag (10.00 Uhr) in München offiziell von Ministerpräsident Markus Söder (beide CSU) vorgestellt.

Mit dabei sein werden unter anderem die Generalkonsulin des Staates Israel, Sandra Simovich, der Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, Josef Schuster, und die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Charlotte Knobloch. Offiziell wird Spaenle Beauftragter für Jüdisches Leben und gegen Antisemitismus, für Erinnerungsarbeit und geschichtliches Erbe im Freistaat sein. Seine Aufgaben und Funktionen sollen am Montag näher erläutert werden.

Spaenle war im Kabinett von Ex-Ministerpräsident Horst Seehofer zuletzt Kultusminister. Bei der Übernahme durch Söder wurde er völlig überraschend jedoch nicht mehr berücksichtigt - Spaenle gilt oder galt als Freund Söders, ist sogar Taufpate seines Sohnes. Speanle erkärte daraufhin, er wünsche Söder „echte Freunde“.

dpa, mke

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polen hebt Zwangsruhestand von Richtern auf
Richter über Richter: Der Europäische Gerichtshof hatte bereits Ende Oktober entschieden, die umstrittene Zwangspensionierungen von obersten Richtern in Polen sofort zu …
Polen hebt Zwangsruhestand von Richtern auf
Erdogan greift EGMR nach Urteil gegen Kurden Demirtas an
Istanbul (dpa) - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat das Menschenrechtsgericht in Straßburg nach der Entscheidung zur Entlassung des pro-kurdischen …
Erdogan greift EGMR nach Urteil gegen Kurden Demirtas an
Antisemitismus breitet sich immer weiter aus
Das alte Klischee vom "bösen Juden" ist so verbreitet wie selten zuvor. Viele Judenhasser versteckten sich hinter Kritik an der israelischen Politik, meint eine führende …
Antisemitismus breitet sich immer weiter aus
Blackrock-Insider packt über Einkommen von Friedrich Merz aus und offenbart paradiesische Arbeitszeiten
Friedrich Merz hat zum ersten Mal öffentlich gemacht, wie viel Geld er pro Jahr verdient. Ein Insider bestätigt einen Teil dieser Angaben. 
Blackrock-Insider packt über Einkommen von Friedrich Merz aus und offenbart paradiesische Arbeitszeiten

Kommentare