+
Angela Merkel.

Beamte verfolgen sie

Nach Treffen mit Merkel: Frau in China von Polizei bedrängt

Die Ehefrau eines inhaftierten chinesischen Anwalts, die Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) während ihrer China-Reise getroffen hatte, wird nach eigenen Angaben von der Polizei bedrängt.

Peking - Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter schrieb Xu Yan, dass sie am Donnerstag nach dem Verlassen ihrer Wohnung in Peking von einem Polizisten und mehreren anderen Männern verfolgt wurde.

Sie wurde demnach zweimal daran gehindert, in ein Taxi zu steigen. Auf die Frage, warum und wie lange sie überwacht und ihre Freiheit eingeschränkt werde, sollen die Männer geantwortet haben, es nicht zu wissen. Merkel war vergangene Woche mit Xu Yan zusammengekommen, um sich nach dem Schicksal ihres Ehemanns, dem inhaftierten Menschenrechtsanwalts Yu Wensheng, zu erkundigen.

Merkel hatte Yu Wensheng vor dessen Festnahme bei einem früheren Besuch in Peking kennengelernt - genau wie den mittlerweile ebenfalls in Haft sitzenden Anwalt Jiang Tianyong. Seit Juli 2015 läuft in China eine breit angelegte Verfolgung unter anderem von Bürgerrechtsanwälten und Aktivisten. Während des Besuches der Kanzlerin haben die chinesischen Sicherheitsbehörden auch den bekannten Bürgerrechtler Hu Jia unter Hausarrest gestellt, um ein befürchtetes Treffen mit Merkel zu verhindern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rasanter Anstieg: Immer mehr Drohnen stören Flugverkehr
In Deutschland sind Drohnenflüge über Arealen wie dem Start- und Landebereich an Flughäfen verboten. Trotzdem ist die Zahl der Behinderungen erneut gestiegen.
Rasanter Anstieg: Immer mehr Drohnen stören Flugverkehr
Brexit-Chaos: Rumänischer EU-Vorsitz deutet Zugeständnisse an
Europa schaut gebannt nach London: Am heutigen Montag will die britische Premierministerin Theresa May verkünden, wie sie das Chaos beim Brexit in den Griff bekommen …
Brexit-Chaos: Rumänischer EU-Vorsitz deutet Zugeständnisse an
Union verlangt länderübergreifende Cybersicherheitsstrategie
Im Dezember hat ein junger Hacker mal wieder gezeigt, wie unsicher viele Daten im Internet sind. CDU und CSU setzen jetzt auf mehr Vernetzung der Behörden und einen …
Union verlangt länderübergreifende Cybersicherheitsstrategie
Seehofer besucht Verfassungsschutz und Datenschutzbehörde
Der Bundesverfassungsschutz und die Datenschutzbehörde BSI standen in den vergangenen Monaten stark in der Kritik. Nun stattet der Bundesinnenminister gleich beiden …
Seehofer besucht Verfassungsschutz und Datenschutzbehörde

Kommentare