+
Dunja Hayali

Nach Hasskommentaren

Nach Troll-Konter: Facebook löscht Eintrag von Dunja Hayali

Der Facebook-Eintrag von Dunja Hayali, mit dem die ZDF-Moderatorin auf einen aggressiven Internet-Pöbler reagiert hatte, ist entfernt worden

Berlin - „Einigen von Ihnen ist es schon aufgefallen: Facebook hat den Beitrag zu Emre gelöscht“, schrieb Hayali (43) am Dienstag bei Facebook. Darunter postete sie den unleserlich gemachten Eintrag mit einem Hinweis von Facebook: „Wir haben den unten stehenden Beitrag entfernt, weil er nicht den Facebook-Gemeinschaftsstandards entspricht.“

Hayali war von einem Nutzer, der sich Emre nennt, auf ihrer Facebook-Seite wüst beschimpft worden. Die Moderatorin antwortete im ähnlichen Tonfall - und einer ähnlich schlechten Rechtschreibung. Für diesen Post erhielt sie im Netz viel Zustimmung.

Wie am Dienstag nun bei Hayalis aktuellem Post zu sehen war, wurden die Antwort der Moderatorin sowie ein Eintrag von „Emre“ gelöscht. Die 43-Jährige schrieb dazu: „Na dann allen einen schönen Tag. Wir sehen uns morgen Abend um 22.15 Uhr.“ 

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Europas Rechtspopulisten treffen sich in Prag
Sie reiten auf einer Erfolgswelle: Europas Rechtspopulisten sind in immer mehr Regierungen vertreten. Heute wollen sie in Prag noch enger zusammenrücken. Nicht dabei ist …
Europas Rechtspopulisten treffen sich in Prag
Koalition von ÖVP und FPÖ in Österreich perfekt
In Deutschland ist fast drei Monate nach der Wahl alles offen. In Österreich sind Konservative und Rechtspopulisten schon am Ziel. Das Land bekommt seinen bisher …
Koalition von ÖVP und FPÖ in Österreich perfekt
Trump bei Steuerreform praktisch vor der Ziellinie
Die letzten Zweifler unter den republikanischen US-Senatoren wollen Donald Trumps Steuereform nun doch unterstützen. Damit ist der Präsident seinem ersten großen …
Trump bei Steuerreform praktisch vor der Ziellinie
EU startet zweite Phase der Brexit-Verhandlungen
In der Trennung von Großbritannien zeigen sich die übrigen 27 EU-Länder geschlossen wie selten. Doch bei den alten Dauerstreitthemen klappt es mit der Harmonie beim …
EU startet zweite Phase der Brexit-Verhandlungen

Kommentare