+
Der ehemalige bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber

Nach Uli Hoeneß

Stoiber strebt Bayern-Präsidentschaft nicht an

München - Der ehemalige bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber strebt das vakante Präsidentenamt beim FC Bayern nicht an.

Das hat der „Münchner Merkur“ aus dem engsten Umfeld des CSU-Ehrenvorsitzenden erfahren. Stoiber galt nach dem Rückzug von Uli Hoeneß als heißer Anwärter auf dessen Nachfolge an der Spitze des derzeit erfolgreichsten Vereins der Welt.

Der einflussreiche Verwaltungsbeirat, den Stoiber leitet, hat das Vorschlagsrecht für die Wahl des neuen Bayern-Präsidenten durch die Mitgliederversammlung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

US-Bürgerrechtler Jesse Jackson leidet an Parkinson
Bürgerrechtler Jesse Jackson hat Parkinson. Der 76-Jährige machte seine Erkrankung am Freitag selbst bekannt, will sich von ihr aber nicht ausbremsen lassen.
US-Bürgerrechtler Jesse Jackson leidet an Parkinson
Flugverbot für Israeli beschäftigt die Bundesregierung
Gesetzestreue oder Diskriminierung? Nach einem Urteil des Frankfurter Landgerichts darf sich die Fluggesellschaft Kuwait Airways weigern, einen israelischen Staatsbürger …
Flugverbot für Israeli beschäftigt die Bundesregierung
Mehr Gerechtigkeit: EU will soziale Spaltung überwinden
Viele in Europa sind verunsichert von Globalisierung und dem Umbruch in der Arbeitswelt. Mit einer "Säule sozialer Rechte" will die EU gegensteuern. Kritiker halten die …
Mehr Gerechtigkeit: EU will soziale Spaltung überwinden
Staatsanwaltschaft beantragt Auslieferung Puigdemonts an Spanien
Die Staatsanwaltschaft in Belgien hat die Auslieferung des entmachteten katalanischen Regionalpräsidenten Carles Puigdemont und vier seiner Ex-Minister an Spanien …
Staatsanwaltschaft beantragt Auslieferung Puigdemonts an Spanien

Kommentare