+
Nach den jüngsten Vorfällen, verschärft das Auswärtige Amt seine Hinweise für Ägypten. 

Deutsche könnten ins Visier geraten

Nach Verhaftungswelle: Auswärtiges Amt ändert Reisehinweise für Ägypten

Nachdem in Ägypten zuletzt dutzende Menschen wegen angeblich homosexuellen Handlungen festgenommen wurden, sollen nun auch deutsche Urlauber vorsichtiger sein.

Kairo/Berlin - Nach einer Verhaftungswelle gegen Homosexuelle in Ägypten hat das Auswärtige Amt seine Reisehinweise für das Urlaubsland angepasst. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass auch ausländische Touristen durch die Benutzung von Dating-Apps ins Visier der ägyptischen Behörden gerieten, hieß es in einem am Montag neu hinzugefügten Absatz der Hinweise.

In Ägypten waren in den vergangenen Wochen Dutzende Menschen wegen angeblich homosexueller Handlungen festgenommen worden. Zuvor hatte das Schwenken mehrerer Regenbogenflaggen bei einem Konzert einer libanesischen Band einen Aufschrei in der Öffentlichkeit ausgelöst - die Flaggen stehen auch für sexuelle Vielfalt und Respekt gegenüber Homosexuellen.

Homosexualität ist in Ägypten zwar nicht gesetzlich verboten, ist aber ein gesellschaftliches Tabu. In der Vergangenheit wurden angebliche Homosexuelle deshalb zum Beispiel wegen Verachtung des Islam oder der Förderung von Ausschweifungen eingesperrt und auch verurteilt.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erneuter Zwischenfall im Hambacher Forst: Aktivistin stürzt beim klettern ab
Hambacher Forst: Die Proteste gegen die geplante Rodung gehen weiter. Hacker legten zwischenzeitlich die Webseite von RWE lahm. Der News-Ticker.
Erneuter Zwischenfall im Hambacher Forst: Aktivistin stürzt beim klettern ab
Kassenpatienten sollen bald schneller an Termine kommen
Wenn Ärzte erst in mehreren Wochen Zeit für sie haben, ärgert das viele gesetzlich Versicherte - vor allem bei Fachärzten dauert es oft lange. Minister Spahn will nun an …
Kassenpatienten sollen bald schneller an Termine kommen
Polizei sucht in Deutschland nach Hunderten Islamisten
Die Polizei fahndet in Deutschland nach 368 radikalen Islamisten, gegen die ein Haftbefehl vorliegt. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der …
Polizei sucht in Deutschland nach Hunderten Islamisten
Merkel-Kritiker nach Kauders Abwahl bissig: „Brinkhaus-Sieg zeigt vor allem eines ...“
Am Tag nach der Abwahl des Merkel-Vertrauten Kauder rückt die Frage nach der Zukunft der Kanzlerin ins Zentrum. Ralph Brinkhaus äußert sich überraschend. Der News-Ticker.
Merkel-Kritiker nach Kauders Abwahl bissig: „Brinkhaus-Sieg zeigt vor allem eines ...“

Kommentare