+
Fordert besere Aufklärung für Eltern: Marcus Weinberg, der familienpolitische Sprecher der Unionsfraktion.

Mehr Aufklärung gefordert

Kinder-Fotos: Eltern sollen besser aufpassen

Berlin  - Neben schärfen Gesetzen gegen Kinderpornografie  diskutiert die große Koalition auch über eine bessere Aufklärung von Eltern  im Umgang mit Fotos von ihren Kindern.

Der familienpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Marcus Weinberg (CDU), sagte der „Welt“ (Mittwoch): „Auch Eltern sind in der Pflicht. Sie müssen aufpassen, welche Fotos sie von ihren Kindern ins Internet stellen, vor allem in sozialen Netzwerken.“

Weinberg wies darauf hin, dass auch eine unverdächtige Nacktaufnahme  von einem Kind im Badeurlaub zum Problem werden könnte. Er forderte: „Die Politik muss hier präventiv Aufklärung leisten. Eltern sind treuhänderisch für die Würde ihrer Kinder verantwortlich.“

kna

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kein Fortschritt für inhaftierte Deutsche in der Türkei
Mehrere Deutsche sind in der Türkei in Haft. Die Botschaft kümmert sich um sie. Doch ein grundsätzlicher Fortschritt ist nicht in Sicht.
Kein Fortschritt für inhaftierte Deutsche in der Türkei
Verdächtiger nach Anschlägen in Spanien auf freien Fuß
Nach den Anschlägen von voriger Woche stehen die Behörden in Spanien noch vor offenen Fragen. Das Verhör der vier lebend gefassten mutmaßlichen Terroristen sollte zur …
Verdächtiger nach Anschlägen in Spanien auf freien Fuß
Trump will Kampf in Afghanistan verschärfen
Seit fast 16 Jahren kämpfen US-Soldaten in Afghanistan. Die Erfolge sind umstritten. Donald Trump war einst ein scharfer Kritiker des Einsatzes. "Wir werden Terroristen …
Trump will Kampf in Afghanistan verschärfen
Terror-Verdächtiger gesteht: Anschlag sollte viel größer sein
Beide Hauptverdächtige der blutigen Attentate in Katalonien sind tot. Vier mutmaßliche Mitglieder der Terrorzelle mussten vor Gericht erscheinen. Alle Neuigkeiten finden …
Terror-Verdächtiger gesteht: Anschlag sollte viel größer sein

Kommentare