+
Ein Tornado vom Taktischen Luftwaffengeschwader 51 "Immelmann" beim ersten Start von der Air Base Incirlik. Foto: Bundeswehr/Falk Bärwald/Archiv

Gefährliche Mission

Nächste "Tornados" starten zum Syrien-Einsatz

Jagel/Büchel - Vier weitere deutsche "Tornado"-Aufklärungsjets starten zum Einsatz gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in die Türkei: Zwei vom schleswig-holsteinischen Jagel, zwei vom Fliegerhorst Büchel in der Eifel.

Ziel der Jets ist der Nato-Stützpunkt Incirlik in der Türkei. An Bord sind jeweils ein Pilot und ein Waffensystemoffizier. Auf ihrem Weg in die Türkei werden die Tornados in der Luft betankt, sagte der Sprecherin Jagel.

Ab Mitte Januar sollen von Incirlik insgesamt sechs deutsche "Tornados" zu Aufklärungsflügen nach Syrien fliegen. Der Einsatz in Syrien gilt als eine der heikelsten Missionen in der Geschichte der Bundeswehr.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Söder überzeugt Stoiber und dominiert Seehofer - aber Zweifel in Partei
Die CSU klatscht die Angst vor dem nächsten Wahl-Herbst weg. Mit großem Jubel ruft der Parteitag Markus Söder zum Spitzenkandidaten aus. Horst Seehofer fügt sich dem …
Söder überzeugt Stoiber und dominiert Seehofer - aber Zweifel in Partei
Seehofers Wiederwahl: Eine Glückwunsch-SMS überrascht den CSU-Chef
Horst Seehofer bleibt Vorsitzender der CSU. Dabei war das alles andere als Formsache. Die erwartbaren Glückwünsche nimmt Seehofer freundlich lächelnd entgegen, eine …
Seehofers Wiederwahl: Eine Glückwunsch-SMS überrascht den CSU-Chef
Putin dankt Trump für Hinweise auf mutmaßlichen Anschlag
Russische Sicherheitskräfte haben nach Darstellung von Präsident Wladimir Putin mit Hilfe der USA mutmaßliche Terroristen festgenommen. Putin dankte US-Präsident Donald …
Putin dankt Trump für Hinweise auf mutmaßlichen Anschlag
Trump-Team greift Sonderermittler Mueller an
Die "Russland-Wolke" hängt weiter über über US-Präsident Trump - jetzt attackiert sein Lager den ungeliebten Sonderermittler Robert Mueller immer heftiger.
Trump-Team greift Sonderermittler Mueller an

Kommentare