+
Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer  (CSU) freut sich über den Karl-Valentin-Orden.

CSU-Chef ausgezeichnet

Närrischer Orden für Seehofer

München  - Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer  (CSU) hat einen neuen Orden: Die Münchner Faschingsgesellschaft Narrhalla zeichnete den CSU-Chef am Freitagabend mit dem Karl-Valentin-Orden aus.

„Der Karl-Valentin-Orden ist für mich neben dem bayerischen Verdienstorden die wertvollste Auszeichnung“, sagte Seehofer anschließend.

Seehofer trat damit auch im Münchner Fasching in die Fußstapfen berühmter Vorgänger: Zu den früheren Ordensträgern zählen Seehofers Vorbild Franz Josef Strauß ebenso wie Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl.

Die Laudatio hielt CSU-Vize Peter Gauweiler, der Seehofers Neigung zum bösen Spott über Parteifreunde aufspießte: „Du hast diesen Orden heute für Tapferkeit vor dem Freund bekommen.“

Seehofer bedankte sich, indem er Gauweiler in die Riege der Kronprinzen und Kronprinzessinen in der CSU aufnahm. „Ab jetzt muss es gemeinsame Bilder geben. Das freut die Ilse, das freut den Markus“, scherzte Seehofer über seine potenziellen Nachfolger Ilse Aigner und Markus Söder.

dpa

Seehofer mit Karl-Valentin-Orden ausgezeichnet

Seehofer mit Karl-Valentin-Orden ausgezeichnet

Münchner Merkur und tz haben zum 100. Geburtstag von Franz Josef Strauß eine Sonderbeilage herausgegeben. Diese können Sie hier für 1,99 Euro als E-Book herunterladen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Giffey spricht sich für Burkinis im Schwimmunterricht aus
Berlin (dpa) - Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat nichts dagegen einzuwenden, wenn Schulen im Schwimmunterricht Burkinis für muslimische Mädchen …
Giffey spricht sich für Burkinis im Schwimmunterricht aus
EU-Minister beraten über Verteidigungsunion
Brüssel (dpa) - Die Außen- und Verteidigungsminister der EU-Staaten wollen am Vormittag in Luxemburg über weitere Schritte zum Aufbau einer europäischen Sicherheits- und …
EU-Minister beraten über Verteidigungsunion
Asylstreit: Merkel muss weiter zittern
Für die Kanzlerin beginnt eine entscheidende Woche: Mit der CSU im Nacken will sie in Windeseile eine europäische Lösung in der Flüchtlingspolitik erreichen. Doch ist …
Asylstreit: Merkel muss weiter zittern
Anschläge auf verschleierte Frauen geplant? Polizei in Frankreich nimmt zehn Verdächtige fest
Die Anti-Terror-Polizei in Frankreich hat zehn Verdächtige mit Verbindungen ins rechtsradikale Milieu festgenommen. Sie sollen Anschläge auf Muslime geplant haben.
Anschläge auf verschleierte Frauen geplant? Polizei in Frankreich nimmt zehn Verdächtige fest

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.