+
"Gerade für Frauen wird die Teilzeit oft zur Falle: Der Lohn reicht nicht, die Rente ist gering, und bei der Karriere werden sie von den Männern in Vollzeit ausgebremst", sagt Nahles. Foto: Andreas Arnold

Rückkehr aus Teilzeitjobs

Nahles: "Lebenslange Hinzuverdienerrolle nicht zeitgemäß"

Berlin (dpa) - Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) beharrt auf einem Rechtsanspruch auf Rückkehr aus Teilzeitjobs in Vollzeit. "Die lebenslange Hinzuverdienerrolle der deutschen Ehefrau ist nicht mehr zeitgemäß", argumentiert sie in der "Bild am Sonntag".

Ziel ihres Gesetzesvorhabens: Jeder "Arbeitnehmer muss dem Arbeitgeber sagen, wie lange er seine Stunden reduzieren will und kann danach in Vollzeit zurückkehren".

"Gerade für Frauen wird die Teilzeit oft zur Falle: Der Lohn reicht nicht, die Rente ist gering, und bei der Karriere werden sie von den Männern in Vollzeit ausgebremst", so Nahles. Nach ihren Angaben würden 750 000 Teilzeitbeschäftigte gern mehr arbeiten.

Nahles' Gesetzentwurf liegt wegen unterschiedlicher Vorstellungen zwischen Union und SPD derzeit auf Eis. Am 1. Mai (Montag) spricht die Ministerin Nahles bei der Hauptkundgebung zum Tag der Arbeit mit DGB-Chef Reiner Hoffmann in Gelsenkirchen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundeswehr fehlen Schutzwesten, Winterbekleidung und Zelte
Panzer, U-Boote, Hubschrauber: Berichte über Mängel bei Heer, Marine und Luftwaffe sind an der Tagesordnung. Nun tun sich auch Versorgungslücken bei der Basisausrüstung …
Bundeswehr fehlen Schutzwesten, Winterbekleidung und Zelte
„Geile Zeit“: Peter Tauber verfasst emotionalen Abschied von seinem Amt
Peter Tauber war vier Jahre lang einer der engsten Mitarbeiter von Kanzlerin Angela Merkel. Jetzt geht er - und gibt auf seinem Blog persönliche Einblicke.
„Geile Zeit“: Peter Tauber verfasst emotionalen Abschied von seinem Amt
„Der Westen wird fallen“: Orban schürt Angst vor Muslimen und Migration
Ungarns Regierungschef Viktor Orban hat in seiner scharfen Rhetorik gegen Einwanderer noch einmal nachgelegt: In seiner Rede zur Lage der Nation entwarf er am Sonntag …
„Der Westen wird fallen“: Orban schürt Angst vor Muslimen und Migration
Merkel will Kramp-Karrenbauer als neue Generalsekretärin 
CDU-Chefin Merkel setzt ein wichtiges Signal: Saar-Regierungschefin Kramp-Karrenbauer soll neue Parteimanagerin werden. Das ist auch ein Zeichen in der Nachfolgedebatte …
Merkel will Kramp-Karrenbauer als neue Generalsekretärin 

Kommentare