+
Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD).

Nahles kündigt an

Renten-Geschenke mit Steuern finanzieren

Berlin - Arbeitsministerin Andrea Nahles hat angekündigt, dass die versprochenen Renten-Geschenke ab 2018 zumindest zum Teil mit Steuergeldern finanziert werden müssen. Die Kosten sind noch unklar.

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) will die Renten-Verbesserungen von 2018 an auch über Steuermittel finanzieren, um die Beiträge mittelfristig stabil zu halten. „Wir haben bei den Koalitionsgesprächen klar verabredet, dass wir eine steuerliche Flankierung brauchen“, sagte sie der „Süddeutschen Zeitung“ vom Samstag. Um wie viel Geld es dabei geht, sagte die Ministerin der Zeitung nicht. Dies werde gerade berechnet.

Nach Einschätzung von Experten müsste der Rentenbeitrag wegen der teuren Reformen ohne zusätzliche Bundesmittel 2018 steigen, weil dann die Reserven in der Rentenkasse aufgebraucht seien.

Nahles kündigte an, ihren Regierungsentwurf für das Rentenpaket noch im Januar ins Kabinett zu bringen. Der erhöhte Zuschuss des Bundes solle darin bereits verankert werden. Im Koalitionsvertrag vereinbart sind höhere Renten für Mütter mit vor 1992 geborenen Kindern, eine abschlagsfreie Rente für langjährig Versicherte mit 45 Beitragsjahren und bessere Erwerbsminderungsrenten für nicht mehr arbeitsfähige Menschen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundesregierung will Flüchtlingen Anreize für Rückkehr geben
Tunis (dpa) - Die Bundesregierung will Flüchtlinge zur freiwilligen Rückkehr in ihre Heimatländer motivieren. Anfang März soll ein Rückkehrerprogramm in elf Ländern …
Bundesregierung will Flüchtlingen Anreize für Rückkehr geben
Clement warnt Schulz vor Zurückdrehen der "Agenda 2010"
Berlin (dpa) - Einer der Architekten der "Agenda 2010", der ehemalige sozialdemokratische Wirtschaftsminister Wolfgang Clement, hat den SPD-Kanzlerkandidaten Martin …
Clement warnt Schulz vor Zurückdrehen der "Agenda 2010"
Bundesregierung will Flüchtlinge freiwillig zur Rückkehr bewegen
Tunis - Die Abschiebungen in den vergangenen Wochen erregten viel Aufsehen. Die Bundesregierung will Flüchtlinge jetzt motivieren, freiwillig in ihre Heimat …
Bundesregierung will Flüchtlinge freiwillig zur Rückkehr bewegen
Vor der Bundestagswahl: Politische A-Prominenz beim Aschermittwoch
Der politische Aschermittwoch drohte zuletzt fast ein wenig zur Routine zu verkommen. Im Wahljahr ist vieles anders. Die Parteien schicken die erste Garde – und die SPD …
Vor der Bundestagswahl: Politische A-Prominenz beim Aschermittwoch

Kommentare