+
Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD).

Nahles schaltet Mindestlohn-Hotline frei

Berlin/Rostock - Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hat am Donnerstag in Rostock eine Mindestlohn-Hotline freigeschaltet. Der neue Service soll für Arbeitnehmer wie auch Arbeitsgeber  

In zehn Wochen trete der allgemeine gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro in der Stunde in Kraft, „die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren“, sagte Nahles. Über die Hotline (030 / 6028 0028) können sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer über die Mindestlohnregelungen informieren und - ab 1. Januar - gegebenenfalls Verstöße gegen das Gesetz melden. Für die Kontrolle ist dann der Zoll zuständig. Das Bundesfinanzinisterium will deswegen in den nächsten Jahren 1600 Mitarbeiter einstellen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Blog: So bewertet das Auschwitz-Komitee die AfD
Köln - Mitten in der Kölner Innenstadt findet an diesem Wochenende der AfD-Parteitag statt. Heute wird das Spitzenteam für den Bundestagswahlkampf gewählt. Wir berichten …
News-Blog: So bewertet das Auschwitz-Komitee die AfD
Bayerns Innenminister: Grenzkontrollen „mindestens bis Jahresende“
München - Trotz rückläufiger Flüchtlingszahlen will Bayern die Grenzkontrollen nach Österreich mindestens bis zum Jahresende beibehalten.
Bayerns Innenminister: Grenzkontrollen „mindestens bis Jahresende“
Geht Seehofer in die Verlängerung?
Erst im kleinen Kreis, dann für alle: Am Montag will CSU-Chef Seehofer die Dauer-Spekulationen über seine politische Zukunft öffentlich beenden. Mit einer Überraschung …
Geht Seehofer in die Verlängerung?
Frankreich entscheidet: Europa-Freund oder EU-Gegnerin? 
Es ist offen, wer als nächster französischer Präsident in den Élyséepalast einzieht. Klar ist nur: Wer es nicht durch die erste Runde schafft, ist raus. Wegen …
Frankreich entscheidet: Europa-Freund oder EU-Gegnerin? 

Kommentare