+
Natascha Kohnen ist auf dem SPD-Parteitag zur Nachfolgerin von Florian Pronold gewählt worden.

88,3 Prozent stimmten für die 49-Jährige

Natascha Kohnen ist neue SPD-Landesvorsitzende

Mit 88,3 Prozent hat die bayrische SPD Natascha Kohnen zur neuen Landesvorsitzenden gewählt. Sie tritt damit die Nachfolge von Florian Pronold an.

Schweinfurt - Die Münchnerin Natascha Kohnen ist die neue Landeschefin der bayerischen SPD. 88,3 Prozent der Delegierten stimmten auf dem Parteitag in Schweinfurt für die 49-Jährige. Damit folgte die Mehrheit der stimmberechtigten Genossen dem Votum der Mitgliederbefragung. 53,8 Prozent der Mitglieder hatten sich bei der rund sechswöchigen Abstimmung für Kohnen ausgesprochen.

„Das ist heute ein ganz besonderer Tag in meinem Leben“, sagte Kohnen in ihrer Vorstellungsrede. Die zweifache Mutter ist die dritte Frau an der Spitze der bayerischen SPD. Sie habe sich für den Posten „aus der tiefen Überzeugung“ entschieden, „dass wir dem Land was zu geben haben“. Kohnen rief die SPD zu mehr Solidarität auf mit Schwachen und Benachteiligten. Die SPD müsse in Zukunft wieder die Sprache der Menschen sprechen, damit sie diese auch erreiche und ihnen das Gefühl von sozialer Sicherheit geben. „Wenn Menschen Angst vor dem sozialen Abstieg haben, dann verlieren sie ihre Toleranz“, betonte Kohnen.

Kohnen löst den zuletzt in der Bayern-SPD umstrittenen Landeschef Florian Pronold ab. Dieser hatte 2015 nur noch 63,3 Prozent der Stimmen erhalten. Bei seiner ersten Wahl an die Spitze der Bayern-SPD hatte Pronold noch 89,7 Prozent erhalten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seehofer: CSU bereit für Gespräche über Regierungsbildung
Die CSU ist nach Parteichef Horst Seehofer bereit für Gespräche über eine Regierungsbildung, will aber vorher einen gemeinsamen Kurs mit der Schwesterpartei CDU …
Seehofer: CSU bereit für Gespräche über Regierungsbildung
FDP: Keine Koalition um jeden Preis
Kanzlerin Merkel und FDP-Chef Lindner hatten bereits ersten Kontakt am Rande der Elefantenrunde im Fernsehen. Ein halbes Dutzend Anrufe gingen in der FDP-Zentrale ein. …
FDP: Keine Koalition um jeden Preis
Seehofer: Erst die Obergrenze - dann Koalitionsgespräche
Der Weg zu einer Regierungs-Koalition ist lang. Auch CSU-Chef Horst Seehofer hat Bedingungen: Er will zuerst das Thema Obergrenze mit der CDU klären - dann könne man …
Seehofer: Erst die Obergrenze - dann Koalitionsgespräche
Nach der Wahl: Die Termine der Parteien im Überblick
Die Bundestagswahl ist vorbei - nun stehen Partei- und Fraktionssitzungen, Sondierungen und Koalitionsgespräche an. Ein Überblick über die kommenden Ereignisse.
Nach der Wahl: Die Termine der Parteien im Überblick

Kommentare