+
Der Thüringer Neonazi Tino Brandt muss wegen sexuellen Missbrauch von Minderjährigen für fünfeinhalb Jahre in Haft.

Schuldig gesprochen in 66 Fällen

Kindesmissbrauch: Neonazi Brandt muss lange in Haft

Gera - Wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern und Jugendlichen hat das Landgericht Gera den bekannten Thüringer Neonazi Tino Brandt zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt.

Nach Überzeugung des Gerichts hat er sich nicht nur selbst an Minderjährigen vergangen, sondern die Jungen gegen Provision für Sex an andere Männer vermittelt - strafbar als Förderung sexueller Handlungen von Minderjährigen. Insgesamt wurde er am Donnerstag in 66 Fällen schuldig gesprochen.

Der 39-Jährige hatte nach Darstellung des Vorsitzenden Richters Berndt Neidhardt hinter verschlossenen Türen ein Geständnis abgelegt. Für diesen Fall hatte ihm das Gericht einen Strafrahmen von fünf bis sechs Jahren zugesichert.

Brandt gehört zu den bekanntesten Vertretern der Thüringer Neonazi-Szene und war bis 2001 V-Mann des Verfassungsschutzes. Er baute die rechtsextreme Kameradschaft "Thüringer Heimatschutz" auf, der die späteren Terroristen des "Nationalsozialistischen Untergrunds" (NSU) angehörten, und machte Karriere in der NPD. Brandt ist auch Zeuge im Münchner Prozess um die NSU-Mordserie.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Steinbrück rät SPD: Spekulationen über Rot-Rot-Grün beenden
Berlin (dpa) - Rund vier Monate vor der Bundestagswahl hat der frühere SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück den Sozialdemokraten zu einer Absage an eine rot-rot-grüne …
Steinbrück rät SPD: Spekulationen über Rot-Rot-Grün beenden
Schon 13 Verdächtige: Weitere Festnahmen nach Manchester-Anschlag
Schon wieder hat ein Selbstmordanschlag die Welt erschüttert: Am Montag riss ein Attentäter 22 Menschen in den Tod, darunter viele Kinder. Die Polizei meldet mehrere …
Schon 13 Verdächtige: Weitere Festnahmen nach Manchester-Anschlag
G7-Gipfel: USA bei Klimaschutz isoliert
Es ist der schwierigste G7-Gipfel seit Jahren. Es wird um ein mageres Kommuniqué gerungen, weil sich Donald Trump sperrt. Jetzt ist klar: Die USA bekennen sich nicht …
G7-Gipfel: USA bei Klimaschutz isoliert
G7-Gipfel: Keine Einigung bei der Klimapolitik - Trump isoliert 
Die Staats- und Regierungschefs der führenden Industrienationen tagen an diesem Wochenende in Italien. Wir begleiten den G7-Gipfel 2017 im Ticker. 
G7-Gipfel: Keine Einigung bei der Klimapolitik - Trump isoliert 

Kommentare