+
Benjamin Netanjahu

Israels Ministerpräsident in Klinik

Netanjahu nach Nabelbruch operiert

Jerusalem - Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu ist in der Nacht wegen eines Nabelbruchs operiert worden, nachdem er mit Bauchschmerzen ins Krankenhaus kam.

Der 63 Jahre alte Regierungschef sei am Samstagabend mit Bauchschmerzen in die Klinik gebracht worden, sagte der Leiter des Hadassah Ein Kerem Krankenhauses, Juval Weiss. Daraufhin habe man ihn in der Nacht unter Vollnarkose operiert. „Die Operation verlief vollkommen nach Plan“, sagte er dem Zweiten Israelische Fernsehen am Sonntag. Netanjahu erhole sich gegenwärtig von dem Eingriff und werde voraussichtlich am Nachmittag wieder nach Hause gehen können.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was machen die Spitzen-Politiker eigentlich am Wahltag?
Seit Monaten arbeiten, hoffen und zittern die Parteien diesem einen Sonntag entgegen. Am Wahltag selbst müssen die Politiker jedoch machtlos zusehen, ob ihr Volk sie …
Was machen die Spitzen-Politiker eigentlich am Wahltag?
Merkel plädiert für friedliche Lösung im Nordkoreakonflikt
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat angesichts zunehmend scharfer Töne im Streit um Atomtests Nordkoreas strengstens davon abgeraten, den Konflikt weiter zu befeuern. 
Merkel plädiert für friedliche Lösung im Nordkoreakonflikt
Sorgen vor der Wahl über "Wut und Hass" vor allem im Osten
Gut 61 Millionen Bürger haben am Sonntag die Wahl: Wer soll die Politik der kommenden Jahre bestimmen? Forscher und Politikexperten machen sich Sorgen über die …
Sorgen vor der Wahl über "Wut und Hass" vor allem im Osten
Wahlkampf-Endspurt: Merkels Vorsprung schmilzt
Am letzten Tag vor der Wahl geht es um alles - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ihre CDU deshalb vor allem zum Werben um unentschlossene Bürger aufgerufen. Schulz holt …
Wahlkampf-Endspurt: Merkels Vorsprung schmilzt

Kommentare