Ärztliche Versorgung und Wetterchaos: Störungen auf der Stammstrecke

Ärztliche Versorgung und Wetterchaos: Störungen auf der Stammstrecke
+
Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu zeigt vor der UN-Vollversammlung in New York ein Bild einer palästinensischen Rakete.

Vor UN-Vollversammlung

Netanjahu verteidigt Israels Vorgehen in Gaza

New York - Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat das Vorgehen der israelischen Armee im Gazastreifen verteidigt.

„In der Geschichte der Menschheit hat es keine Armee gegeben, die mehr zur Vermeidung von zivilen Opfern getan hat als die israelische“, sagte Netanjahu am Montag vor der UN-Vollversammlung in New York. „Wir bedauern jedes zivile Opfer, jedes! Aber wir haben alles getan, um diese Opfer zu vermeiden. Wir haben Flugblätter abgeworfen, angerufen, Kurznachrichten verschickt und Fernsehaufrufe geschaltet, um Zivilisten zu warnen.“ Er warf der radikalislamischen Hamas vor, im Gazastreifen aus der Deckung ziviler Objekte heraus gekämpft zu haben.

Nahost-Konflikt: Israel startet Bodenoffensive in Gaza

Nahost-Konflikt: Israel startet Bodenoffensive in Gaza 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

USA besorgt über türkische Angriffe auf Kurden
Die Kurden in Syrien wehren sich gegen den Vormarsch türkischer Truppen. Washington kritisiert die Angriffe auf einen Verbündeten, zeigt aber auch Verständnis für die …
USA besorgt über türkische Angriffe auf Kurden
Lebenslang für wohl nach Vietnam entführten Geschäftsmann
Die mutmaßliche Entführung eines vietnamesischen Geschäftsmanns aus Berlin hatte vergangenes Jahr weltweit Schlagzeilen gemacht. Jetzt soll er wegen Korruption für …
Lebenslang für wohl nach Vietnam entführten Geschäftsmann
Regierungsstillstand in den USA dauert an
Lange verhandelten Republikaner und Demokraten am Sonntag, zeitweise sah es gut aus. Aber eine Einigung misslingt, der Regierungsstillstand dauert an. Und er könnte am …
Regierungsstillstand in den USA dauert an
GroKo im News-Ticker - Ergebnis der Koalitionsverhandlungen laut BDI nun noch teurer
Es ist schon jetzt die längste Regierungsbildung in der Geschichte der Bundesrepublik und auch eine sehr teure. Die SPD fällte einen staatstragenden Beschluss - die …
GroKo im News-Ticker - Ergebnis der Koalitionsverhandlungen laut BDI nun noch teurer

Kommentare