+
Das Bild vom Schatten-Bart der Kanzlerin wurde von Ben Hartmann bei Twitter eingestellt.

Netanjahus Fingerzeig

So kam Merkel zum Schatten-Bart

Jerusalem  - Auf den ersten Blick könnte man meinen, Angela Merkel habe bei ihrem Besuch in Israel plötzlich einen Schauzbart. Tatsächlich ist's ein Schatten, der für die optische Täuschung sorgt. Das Foto davon macht im Internet die Runde. 

Der Fotograf Marc Israel Sellem  von der Jerusalem Post machte beim Besuch der deutschen Kanzlerin in Israel die Aufnahme. Merkel mit Schnauzbart bei einem Israel-Besuch, Assoziationen zu Hitler sind schnell bei der Hand. Der Schatten, der auf die Mundpartie der Kanzlerin fällt, stammt vom Zeigefinger des israelischen Minsterpräsident Benjamin Netanjahu.

Das Bild wurde von Ben Hartmann getwittert und steht plötzlich im Mittelpunkt. Medien wie die Huffington Post oder der schweizeriische Blick greifen den Schatten-Bart, der die Kanzlerin in Israel verfolgt, auf.

js

Merkel auf Israel-Besuch - Bilder

Merkel auf Israel-Besuch - Bilder

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahlen in Palästinensergebieten bis Ende 2018 geplant
In den Palästinensergebieten soll es bis Ende 2018 Parlaments- und Präsidentschaftswahlen geben. Das Datum soll die palästinensische Regierung festlegen.
Wahlen in Palästinensergebieten bis Ende 2018 geplant
Der Tag der Abrechnung: Welches Amt gibt Seehofer ab?
Die CSU, zerzaust vom erbitterten Machtkampf, wartet auf Horst Seehofers Personalvorschlag. Es werde keiner vor Zorn platzen, sagte er. Wie ihm das gelingen soll in der …
Der Tag der Abrechnung: Welches Amt gibt Seehofer ab?
Große Koalition: Widerstand in der SPD bröckelt
Die FDP hat einer Jamaika-Koalition den Todesstoß verpasst. Noch immer streiten die Parteien, wer der Schuldige ist - und ob es Neuwahlen geben soll. Alle News in …
Große Koalition: Widerstand in der SPD bröckelt
Medien: Regierung will Kinder deutscher IS-Kämpfer zurückholen
Die Bundesregierung will einem Medienbericht zufolge die Kinder deutscher IS-Kämpfer und -Angehöriger zurück nach Deutschland holen.
Medien: Regierung will Kinder deutscher IS-Kämpfer zurückholen

Kommentare