+
Peter Clinkscale (im roten Kreis) sorgte für jede Menge Unterhaltung.

US-Präsidentschaftswahl

Ein Netzhit: „#Stickerboy“ blödelt in Iowa hinter Clinton

Washington - Bei der Vorwahl in Iowa hat sich die demokratische Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton für ihren hauchdünnen Erfolg feiern lassen. Doch die Show stahl ihr ein anderer.

Peter Clinkscales, fröhlicher US-Student, hat Hillary Clinton nach der Wahl in Iowa die Schau gestohlen. Er bringt es als #stickerboy oder #stickerkid sogar zu kurzfristiger Berühmtheit im Internet. Mit zwei blauen Wahlkampfaufklebern (engl.: sticker) auf den rosigen Wangen, blödelt der junge Mann direkt hinter Clinton und Ehemann Bill bei deren landesweit übertragenem Auftritt in die Kamera. Er schielt und schneidet Grimassen.

Laut „New York Daily News“ schmuggelte sich Clinksdale eher zufällig in den VIP-Bereich. Die Sticker aus seinem Gesicht bot er auf Twitter zum Verkauf an, angeblich um sein Studium zu finanzieren. Startpreis: 35 000 Dollar. In seinem Twitterprofil schreibt Clinksdale: „Ich bin ein einfacher Mann“. Er möge hübsche Dunkelhaarige und Frühstück.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

USA ziehen sich aus UN-Menschenrechtsrat zurück
Wieder ein Alleingang Washingtons: Die Trump-Regierung kehrt dem UN-Menschenrechtsrat den Rücken. Außenminister Pompeo und die amerikanische UN-Botschafterin Haley üben …
USA ziehen sich aus UN-Menschenrechtsrat zurück
Asyl-Streit: Versöhnliche Töne aus München - CDU und CSU aber auf Kollisionskurs
Die Asyl-Krise zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer spitzt sich zu. Zwei Wochen hat die Kanzlerin nun Zeit, um einen Bruch abzuwenden. Alle Entwicklungen rund um …
Asyl-Streit: Versöhnliche Töne aus München - CDU und CSU aber auf Kollisionskurs
US-Heimatschutzministerin geht ausgerechnet in diesem Restaurant Abendessen - dann eskaliert die Situation
Wütende Demonstranten haben die US-Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen wegen der umstrittenen Familientrennungen an der Grenze zu Mexiko beim Abendessen beschimpft. 
US-Heimatschutzministerin geht ausgerechnet in diesem Restaurant Abendessen - dann eskaliert die Situation
Erneuerung des europäischen Asylsystems: Welche Hoffnungen Italien in Merkel setzt
Den italienischen Medien war der Antrittsbesuch des neuen Premiers Giuseppe Conte in Berlin am Montagabend große Berichterstattung wert.
Erneuerung des europäischen Asylsystems: Welche Hoffnungen Italien in Merkel setzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.