+
NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD). 

Neue Chefs im Arbeits-, Familien- und Europaministerium

Nordrhein-Westfalen: Kraft bildet Kabinett um 

Bielefeld - Laut der "Neuen Westfälischen" soll NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) ihr Kabinett umbilden.

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) bildet einem Zeitungsbericht zufolge ihr Kabinett um. Arbeits-und Sozialminister Guntram Scheider, Familienministerin Ute Schäfer und Europaministerin Angelica Schwall-Düren (alle SPD) verließen auf eigenen Wunsch die Regierung, berichtet die in Bielefeld erscheinende „Neue Westfälische“ (Montag). Regierungssprecher Thomas Breustedt sagte auf dpa-Anfrage, er äußere sich nicht zu Personalspekulationen.

Neu ins Kabinett kommt laut „Neuer Westfälischer“ die SPD-Bundestagsabgeordnete Christina Kampmann als Familienministerin. Der SPD-Landtagsfraktionsvize Rainer Schmeltzer werde neuer Arbeitsminister. Staatskanzleichef Franz-Josef Lersch-Mense (SPD) übernehme zusätzlich das Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großbritannien fürchtet weiteren Anschlag nach Blutbad von Manchester
Ein weiterer Terroranschlag erschüttert Großbritannien. Ein Selbstmordattentäter reißt bei einem Konzert in Manchester mehrere Menschen in den Tod. Alle Infos im …
Großbritannien fürchtet weiteren Anschlag nach Blutbad von Manchester
Koalition einigt sich auf Betriebsrente
Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat die Reform der Betriebsrente beschlossen. CDU, CSU und SPD einigten sich auf eine Neuregelung der betrieblichen Altersvorsorge, …
Koalition einigt sich auf Betriebsrente
Auf Petersdom gestrahlt: Greenpeace schickt Trump in Rom Botschaft
Rom - Am Vorabend des Besuchs von Donald Trump bei Papst Franziskus hat Greenpeace eine besondere Botschaft an den US-Präsident gerichtet. Die Aktivisten benutzen dazu …
Auf Petersdom gestrahlt: Greenpeace schickt Trump in Rom Botschaft
Trump auf europäischem Boden - Besuch bei Papst Franziskus
Nach Stationen in Saudi-Arabien und Israel besucht Trump nun das dritte wichtige Zentrum der Weltreligionen: den Vatikan. Der Besuch wird mit Spannung erwartet - auch …
Trump auf europäischem Boden - Besuch bei Papst Franziskus

Kommentare