+
Generalbundesanwalt Harald Range.

Bundesanwalt fordert Akten an

Neue Ermittlungen zu Oktoberfest-Attentat

München - Generalbundesanwalt Harald Range verlangt von den deutschen Geheimdiensten die Herausgabe aller Akten, die Informationen über das Oktoberfest-Attentat von 1980 enthalten.

Ein Sprecher Ranges bestätigte dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“, dass man „alle infrage kommenden Behörden ersuchen“ werde, „gegebenenfalls vorhandene Akten und Unterlagen zu dem Attentat zu übermitteln“.

Dem Bericht zufolge sollen vor allem Unterlagen des Bundesnachrichtendienstes und des Bundesamts für Verfassungsschutz überprüft werden, die bei den bisherigen Ermittlungen noch nicht oder nur unzureichend kriminalistisch ausgewertet wurden.

Bei dem Anschlag waren in München 13 Menschen getötet und 200 verletzt worden. Unter den Toten war auch der Attentäter, der 21-jährige Student Gundolf Köhler, Anhänger der rechtsextremen „Wehrsportgruppe Hoffmann“. Er wurde als Einzeltäter angesehen. An dieser Theorie gab es aber immer Zweifel. Wegen einer neuen, bisher unbekannten Zeugin nahm die Bundesanwaltschaft im Dezember die Ermittlungen wieder auf.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seehofer verbietet Bremer Bamf-Stelle Asylentscheidungen
Der Bundesinnenminister greift in die Bamf-Affäre ein - mit einem Verbot. Der Opposition ist das nicht genug. Und ob noch mehr herauskommt beim Bundesamt, ist überhaupt …
Seehofer verbietet Bremer Bamf-Stelle Asylentscheidungen
Koalition schnürt Milliardenpaket für Pflege
Viele Bundesbürger machen sich Sorgen um eine gute Betreuung in Pflegeheimen. Denn oft sind Mitarbeiter am Limit oder schon darüber hinaus. Die Regierung will …
Koalition schnürt Milliardenpaket für Pflege
US-Außenminister kündigt „angemessene Maßnahmen“ gegen mögliche russische Wahlbeeinflussung an
Am 6. November finden in den USA die Halbzeitwahlen statt. US-Außenminister Pompeo befürchtet eine russische Wahlbeeinflussung und droht mit Konsequenzen.
US-Außenminister kündigt „angemessene Maßnahmen“ gegen mögliche russische Wahlbeeinflussung an
Harte Töne vor Gipfeltreffen: Trump macht Kim keine Zugeständnisse
Vor dem Gipfeltreffen zwischen Präsidenten Trump und Machthaber Kim Jong Un lässt US-Außenminister Mike Pompeo wissen, dass die USA Nordkorea keine Zugeständnisse …
Harte Töne vor Gipfeltreffen: Trump macht Kim keine Zugeständnisse

Kommentare