Neue Untersuchung vorgestellt

Knapp zwei Drittel der Flüchtlinge haben Schulabschluss

Knapp zwei Drittel der erwachsenen Flüchtlinge haben vor ihrer Ankunft in Deutschland nach eigenen Angaben einen Schulabschluss erworben.

Berlin -  Zu diesem Ergebnis kommt eine am Mittwoch vorgestellte Untersuchung, an der unter anderem das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) und das Forschungszentrum des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) beteiligt waren.

Von den 4816 Flüchtlingen, die den Forschern Rede und Antwort standen, machten acht Prozent gar keine Angaben zu ihrem Schulbesuch. Elf Prozent der Geflüchteten verfügen laut Studie nur über Bildung auf Grundschulniveau. Weitere elf Prozent gaben an, in ihrem Heimatland gar keine Schule besucht zu haben.

Bisher hat rund ein Drittel der befragten Flüchtlinge mit einem im Ausland erlernten Beruf die Anerkennung ihrer beruflichen Qualifikation beantragt. Bei Syrern wurde in mehr als drei Viertel der Anerkennungsverfahren die Gleichwertigkeit der Ausbildung festgestellt.

An der Studie „Geflüchtete Familien“ hat sich das Bundesforschungsministerium finanziell beteiligt.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flüchtlinge im Mittelmeer: Welche Lösung Merkel und Macron vorschwebt
Vor dem Treffen mit Putin stimmte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron per Telefon ab. Thema war auch der Umgang mit …
Flüchtlinge im Mittelmeer: Welche Lösung Merkel und Macron vorschwebt
Seehofer lobt den Flüchtlings-Deal mit Griechenland
Seit Wochen ringt Seehofers Innenministerium um Rücknahme-Abkommen mit Italien, Griechenland und Co. Nun gibt es einen Teilerfolg zu vermelden, den Seehofer umgehend …
Seehofer lobt den Flüchtlings-Deal mit Griechenland
Bundeswehr schickt 8000 Soldaten in gewaltiges Nato-Manöver
Die einen nennen es Säbelrasseln, die anderen militärische Abschreckung: Die Manöver der Nato und Russlands haben seit Beginn der Ukraine-Krise deutlich zugenommen. Im …
Bundeswehr schickt 8000 Soldaten in gewaltiges Nato-Manöver
Ärger in Österreich: Außenministerin lädt Putin zu ihrer Hochzeit ein
Sie kennen sich kaum, haben sich kurz beim Besuchs Putins in Österreich im Juni getroffen: Nichtsdestotrotz hat die österreichische Außenministerin Karin Kneissl den …
Ärger in Österreich: Außenministerin lädt Putin zu ihrer Hochzeit ein

Kommentare