Neue Verfassungsklage gegen EU-Reformvertrag

Prag - Wenige Tage vor dem irischen Referendum über den Lissabon-Vertrag der EU droht in Tschechien die weitere Verzögerung des Ratifizierungsprozesses.

Der als EU-kritisch bekannte Senatsabgeordnete Jiri Oberfalzer reichte gemeinsam mit 16 anderen Senatoren am Dienstag eine Verfassungsbeschwerde gegen den Lissabon-Vertrag bei dem Gericht in Brno (Brünn) ein. “Mit dem Abkommen droht Europa ein Superstaat zu werden, bei dem einzelne Länder an Souveränität verlieren““, sagte Oberfalzer zur Begründung. Damit scheint eine rasche Ratifizierung des Lissabon-Vertrags in Tschechien unwahrscheinlich. Das Gericht hatte in der Vergangenheit meist mehrere Monate Zeit für eine Prüfung von Verfassungsklagen benötigt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Minister gegen Militäreinsatz zum Stopp von Unruhen
US-Präsident Trump hat gedroht, die aktuellen Unruhen im Land notfalls mit Militärgewalt zu stoppen. Sein Verteidigungsminister macht nun klar, dass er davon nichts …
US-Minister gegen Militäreinsatz zum Stopp von Unruhen
Attentäter von Halle scheitert bei Fluchtversuch
Fünf Minuten lang wusste am Samstag niemand, wo der Attentäter von Halle, Stephan B., sich aufhält. Erst Tage später erfährt die Landesregierung davon. Die Ministerin …
Attentäter von Halle scheitert bei Fluchtversuch
Kommentar: Ein unfreundlicherAkt aus Wien
Österreich öffnet seine Grenzen zu allen seinen Nachbarländern. Nur nicht nach Italien. Ob das wirklich nur die von Wien ins Feld geführten gesundheitspolitischen Gründe …
Kommentar: Ein unfreundlicherAkt aus Wien
Schockmoment im Gefängnis: Halle-Attentäter kann kurzzeitig flüchten - „Das muss Folgen haben“
Nach dem Anschlag in Halle durch Stephan B. legte dieser ein Geständnis ab. Der Attentäter ist in Haft - doch nun gab es im Gefängnis einen brenzligen Moment.
Schockmoment im Gefängnis: Halle-Attentäter kann kurzzeitig flüchten - „Das muss Folgen haben“

Kommentare