+
Sigmar Gabriel (M.) und Andreas Nahles (r.) während der Koalitionsverhandlungen.

“Mitglieder haben Faxen dicke“

Neuer Streit in der SPD? Nahles wirft Gabriel „Kampagne in eigener Sache“ vor

Die SPD wirkt nach der GroKo-Einigung zerstritten wie selten. Die designierte Parteivorsitzende Andrea Nahles attackiert jetzt Außenminister Sigmar Gabriel und macht ihm schwere Vorwürfe.

Die designierte SPD-Chefin Andrea Nahles hat Außenminister Sigmar Gabriels wegen dessen Bestrebens, dieses Amt zu behalten, eine "Kampagne in eigener Sache" vorgeworfen. Im Magazin "Spiegel" mahnte Nahles Gabriel zur Zurückhaltung. "Die Mitglieder der SPD haben die Faxen dicke von den ewigen Personaldebatten", sagte die SPD-Fraktionschefin dem Magazin zufolge.

Lesen Sie auch: Sigmar Gabriel bedauert Äußerungen zu Martin Schulz

"Es ist jetzt nicht die Zeit, dass einzelne eine Kampagne für sich selbst starten", sagte Nahles dem Magazin zufolge weiter. Die Frage, wer welchen Kabinettsposten besetzt, stehe jetzt nicht im Vordergrund. Vielmehr gehe es jetzt darum, um ein Ja der SPD-Mitglieder für den Koalitionsvertrag zu werben.

Nahles lehnte es erneut ab, vor dem Abschluss des SPD-Basisvotums die Liste der in einer neuen Regierung vorgesehenen SPD-Minister offenzulegen. "Darüber werden wir nach der Mitgliederbefragung Anfang März entscheiden - und keinen Tag früher." Zu Gabriel sagte sie: "Ich bin der Meinung, dass alle SPD-Minister einen guten Job gemacht haben - auch Sigmar Gabriel."

Immer informiert: Alle Entwicklungen zur Regierungsbildung lesen Sie in unserem News-Ticker

Die SPD-Spitze hatte zunächst entschieden, dass der damalige SPD-Chef Martin Schulz Gabriel als Außenminister ablösen solle. Darauf hatte Gabriel massiv verärgert reagiert und Schulz auch persönlich angegriffen. Nach innerparteilicher Kritik verzichtete Schulz dann aber auf das Außenamt, für dessen Chefposten der SPD nach der Koalitionsvereinbarung mit der Union das Vorschlagsrecht zusteht. Seither ist offen, wer Außenminister werden soll.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwischenergebnis bei Wahlen in Thailand: Diese Partei liegt vorn
Die ersten Wahlen seit dem Militär-Putsch im Jahr 2014 in Thailand stehen bevor. Die Partei Phalang Pracharat, die dem Militär nahe steht, gilt als Favorit bei der Wahl.
Zwischenergebnis bei Wahlen in Thailand: Diese Partei liegt vorn
Billionenschweres Megaprojekt: Scharfe Kritik an Italiens Einstieg in die "Neue Seidenstraße"
Italien und China haben sich auf eine "Neue Seidenstraße" geeinigt. Die Handelsbeziehungen sollen so gestärkt werden. Die EU und die USA kritisieren die Vereinbarung. 
Billionenschweres Megaprojekt: Scharfe Kritik an Italiens Einstieg in die "Neue Seidenstraße"
Anne Will macht heute Abend Pause - der Grund hat mit dem Brexit-Chaos  zu tun
Am heutigen Sonntag läuft nicht wie gewohnt Anne Will nach dem Tatort. Die Talk-Show entfällt, obwohl es reichlich Themen zum Diskutieren gäbe. Was ist da los?
Anne Will macht heute Abend Pause - der Grund hat mit dem Brexit-Chaos  zu tun
Zahl der Maserninfektionen steigt: SPD mit Spahn über Impflicht im Gespräch
Die SPD will eine gesetzliche Impfpflicht bei Masern einführen. Fraktionsvize und Gesundheitsexperte Karl Lauterbach zeigt sich zuversichtlich, bald einen Vorschlag …
Zahl der Maserninfektionen steigt: SPD mit Spahn über Impflicht im Gespräch

Kommentare