+
Mahmud Ahmadinedschad

"Eroberer 313"

Neues iranisches Kampfflugzeug enthüllt

Teheran - Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat ein neues Kampfflugzeug enthüllt: die „Eroberer 313“ (Qaher-313).

Die „Eroberer 313“ (Qaher-313) sei im Iran entwickelt und gebaut worden und entspreche der amerikanischen F/A-18, berichteten iranische Medien am Samstag. Die Präsentation erfolgte im Rahmen der Gedenken an den 34. Jahrestag der Islamischen Revolution 1979, schrieb die Nachrichtenagentur Irna.

Die Qaher-313 soll als Mehrzweck-Kampfflugzeug sowohl feindliche Flugzeuge aufspüren und abschießen als auch Ziele am Boden bekämpfen können. Ahmadinedschad erklärte, das Flugzeug gehöre zu den modernsten der Welt.

Die als Vergleich genannte F/A-18 von McDonnell Douglas ist seit 1983 („Hornet“) beziehungsweise 1999 („Super Hornet“) im Einsatz und gehört zur Standardausrüstung der US-Flugzeugträger. Sie trägt diverse Raketen und elektronische Stör- und Warnsysteme. Ob die Flugzeuge vergleichbar sind, ist unbekannt; sie ähneln sich nicht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Koalition von ÖVP und FPÖ in Österreich perfekt
In Deutschland ist fast drei Monate nach der Wahl alles offen. In Österreich sind Konservative und Rechtspopulisten nach sieben Wochen am Ziel. Das Land bekommt seinen …
Koalition von ÖVP und FPÖ in Österreich perfekt
Für diesen Preis wurde das Türschloss vom Watergate-Skandal versteigert
Ein aufgebrochenes Türschloss, das 1972 den Watergate-Skandal ins Rollen brachte, ist in den USA versteigert worden.
Für diesen Preis wurde das Türschloss vom Watergate-Skandal versteigert
Im Nordkorea-Konflikt: Trump hofft auf russische Unterstützung
Besonders gut ist der Draht zwischen Washington und Moskau eigentlich nicht. Lässt der Konflikt mit Nordkorea die Staatschefs der beiden Großmächte zusammenrücken? …
Im Nordkorea-Konflikt: Trump hofft auf russische Unterstützung
CSU-Parteitag: Lacher nach Merkel-Witz - Kanzlerin spielt beleidigte 2015er-Pose nach
Wenn die CSU zum Parteitag lädt, ist Spektakel garantiert. 2017 stehen GroKo-Weichenstellungen, Kämpfe um Posten und Seehofers Wiederwahl auf dem Plan. Alle Infos im …
CSU-Parteitag: Lacher nach Merkel-Witz - Kanzlerin spielt beleidigte 2015er-Pose nach

Kommentare