+
Immer mehr Flüchtlinge verstecken sich in Güterzügen, um nach Deutschland zu kommen.

Auch zwei Schwangere

Neun Flüchtlinge auf Güterzug in Baden-Württemberg entdeckt

Auf einem Güterzug aus Italien sind im Kreis Lörrach neun Flüchtlinge aus Afrika entdeckt worden. Darunter auch zwei schwangere Frauen.

Weil am Rhein - Bei einem Zwischenstopp eines Güterzuges aus Italien in Weil am Rhein (Kreis Lörrach) sind neun Flüchtlinge aus Afrika entdeckt worden. Ausweise hatten sie nicht dabei. Unter den Aufgegriffenen waren auch zwei Schwangere, die in einem Container saßen. Wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte, war unter denen am Dienstag registrierten Flüchtlingen auch ein 26-jähriger Gambier, der bereits eine Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland besitzt und in Nordrhein-Westfalen wohnt. Warum er in dem Zug war, war zunächst unklar.

Immer mehr Flüchtlinge versuchen, auf Güterzügen nach Deutschland zu kommen

Ein 22-Jähriger aus Marokko wird in Deutschland wegen mehrerer Straftaten gesucht - er kam in ein Gefängnis. Vier Migranten befinden den Angaben zufolge in einem italienischen Asylverfahren.

Flüchtlinge kommen zunehmend versteckt auf Güterzügen nach Deutschland. Viele verstecken sich zwischen Lastwagen, die auf Güterzüge verladen wurden. Aufgegriffene Menschen kommen in der Regel in die Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge in Karlsruhe.

Lesen Sie auch: Staatsanwalt ermittelt offembar gegen Bamf-Chefin - Weitere brisante Mail geleakt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Asylstreit: Jetzt mischt sich Trump ein
Im Asylstreit zwischen CDU und CSU meldete sich jetzt auch US-Präsident Trump zu Wort. Er spricht von einer Vertrauenskrise.
Asylstreit: Jetzt mischt sich Trump ein
Seehofer im Asylstreit: CSU-Rückzieher wäre irreparabler Schaden - Söder fordert Merkel-Einlenken
Die Asyl-Krise zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer spitzt sich zu. Der Bruch drohte an diesem Montag. Alle Entwicklungen rund um den Streit zwischen CDU und CSU im …
Seehofer im Asylstreit: CSU-Rückzieher wäre irreparabler Schaden - Söder fordert Merkel-Einlenken
Keine Fotos unter Frauenröcke - Briten planen neues Gesetz
Aus der Kategorie: ungewöhnliche Gesetze. In Großbritannien soll künftig niemand mehr ohne Einverständnis unter Frauenröcke fotografieren dürfen.
Keine Fotos unter Frauenröcke - Briten planen neues Gesetz
Merkel bekommt zwei Wochen Gnadenfrist im Asylstreit
Kanzlerin Merkel hat zwei Wochen Zeit, um in der EU bilaterale Asylabkommen zu schmieden. Klappt das nicht, will Innenminister Seehofer Migranten an der Grenze …
Merkel bekommt zwei Wochen Gnadenfrist im Asylstreit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.