+

Selbstmordattentat

Neun Tote bei Anschlag auf Moschee in Pakistan

Islamabad - Ein Selbstmordattentäter hat bei einem Anschlag auf eine Moschee in der nordpakistanischen Garnisonsstadt Rawalpindi mindestens acht Menschen mit in den Tod gerissen.

Mindestens 16 Menschen wurden nach Angaben der Rettungskräfte verletzt. Die Polizei teilte am Samstag mit, der Attentäter habe sich am Vortag vor dem Eingang der Moschee in die Luft gesprengt. Zuvor habe er versucht, auf das Gelände der Moschee zu gelangen. Dort hatten sich nach Angaben eines Augenzeugen etwa 150 Menschen versammelt.

Etwa 20 Prozent der Pakistaner sind Schiiten. Sunnitische Extremisten verüben immer wieder Anschläge auf die Minderheit. Sie halten Schiiten für Häretiker.

Die pakistanische Armee teilte indes mit, es seien neun Militärgerichte eingerichtet worden. Das Parlament hatte zuvor die Verfassung geändert, um Sondergerichte für Extremisten zu erlauben. Mitte Dezember hatten die Taliban bei einem Anschlag auf eine Schule in Peshawar mindestens 136 Kinder getötet.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Andrea Nahles lädt zur SPD-Fraktionsklausur
Berlin (dpa) - In einer Woche kommt der neue Bundestag erstmals zusammen - und die SPD muss sich daran gewöhnen, auf der Oppositionsbank zu sitzen. Die neue …
Andrea Nahles lädt zur SPD-Fraktionsklausur
SPD-Fraktion gibt Startschuss für Oppositionsarbeit
Nahles fordert mehr Inhalte bei Jamaika-Verhandlungen. Die SPD will sich in der Opposition auf ihr Kernthema Soziale Gerechtigkeit konzentrieren - und an die Haustüren …
SPD-Fraktion gibt Startschuss für Oppositionsarbeit
Lindner: Das Finanzressort soll nicht an die CDU
FDP-Vorsitzender Lindner fordert, dass das Finanzministerium unabhängiger wird: Mit einer CDU-Kanzerlin sollte der Finanzminister von FDP; CSU oder Grünen gestellt …
Lindner: Das Finanzressort soll nicht an die CDU
Katalanischer Polizeichef ist nach Anhörung wieder frei
Bei einem Referendum stimmten 90 Prozent der Wähler für die Abspaltung Kataloniens von Spanien - die Unabhängigkeit der Region wurde aber noch nicht erklärt. Das zweite …
Katalanischer Polizeichef ist nach Anhörung wieder frei

Kommentare