Niederländer verhaftet

Mann bedroht Flüchtlingsheim - Polizei findet Handgranaten

Amsterdam - In den Niederlanden hat ein Mann mit einem Handgranatenangriff auf ein Flüchtlingsheim gedroht. Die Polizei fand bei dem 34-jährigen ein ganzes Waffenlager.

Die von Helfern alarmierte Polizei fand in einem Versteck, das der 34-Jährige in einem Naturschutzgebiet angelegt hatte, zehn Handgranaten aus dem Zweiten Weltkrieg, berichtete die niederländische Nachrichtenagentur ANP am Samstag.

Gegen den 34-Jährigen sei ein Strafverfahren eröffnet worden. Er habe am Freitag in betrunkenem Zustand Mitarbeitern einer Unterkunft für Asylbewerber im Dorf Kaatsheuvel im Süden der Niederlande zugerufen, er habe Handgranaten und werde „nicht davor zurückschrecken, sie zu benutzen“.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türkische Spitzenpolitiker reisen zu Gesprächen nach Brüssel
Brüssel/Ankara (dpa) - Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu und EU-Minister Ömer Celik werden heute zu politischen Gesprächen in Brüssel erwartet.
Türkische Spitzenpolitiker reisen zu Gesprächen nach Brüssel
Bundesanwaltschaft will Verurteilung Zschäpes als Mittäterin
Nach mehr als vier Jahren ist der NSU-Prozess am 375. Verhandlungstag endgültig auf die Zielgerade eingebogen. Zunächst waren noch Befangenheitsträge erwartet worden. …
Bundesanwaltschaft will Verurteilung Zschäpes als Mittäterin
Gericht verurteilt Palästinenser zu lebenslanger Haft
Ein Gericht in Österreich hat einen Palästinenser wegen der versuchten Anstiftung zu Anschlägen in Israel und Verbindungen zur radikalislamischen …
Gericht verurteilt Palästinenser zu lebenslanger Haft
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
München - Die Bundesanwaltschaft fordert eine Verurteilung der mutmaßlichen Rechtsterroristin Beate Zschäpe als Mittäterin an allen Morden und Anschlägen des …
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund

Kommentare