+
Der schleswig-holsteinische SPD-Fraktionschef Ralf Stegner gehört zur Parteilinken. Foto: Carsten Rehder/Archiv

Nord-SPD will Gerechtigkeitsthemen ins Parteiprogramm bringen

Kiel (dpa) - Schleswig-Holsteins SPD will mit einem Kongress zum Thema "Mehr Gerechtigkeit wagen" das sozialpolitische Profil der Partei schärfen. Das heutige Treffen in Kiel solle die Debatte über das Bundestagswahlprogramm 2017 beeinflussen.

Das sagte der dem linken Flügel zugerechnete Landeschef und Bundes-Vize Ralf Stegner der Deutschen Presse-Agentur. Mit dem Thema Gerechtigkeit gehe es um den Identitäts- und Markenkern der SPD.

Als Gast wird in Kiel der Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz (SPD) sprechen. Auch Stegner und Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) halten Reden. Zu den Kongressteilnehmern gehören die Präsidentin der Welthungerhilfe, Bärbel Dieckmann, und der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Ulrich Schneider.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Runde bei Schlammschlacht um angebliche Sexualstraftat - Trumps wütet bei Twitter
Stormy Daniels gibt in ihrem Buch pikante Details zu ihrer Liebesnacht mit US-Präsident Donald Trump preis. Die Schlammschlacht um Vorwürfe gegen den Kandidaten für den …
Neue Runde bei Schlammschlacht um angebliche Sexualstraftat - Trumps wütet bei Twitter
Erdogan-Besuch: Bundestagsabgeordnete sagen wohl Staatsbankett ab
Der türkische Präsident Erdogan besucht Ende September Angela Merkel und hat eine Währungskrise zu meistern. Nun drohen sogar Bundesligaspiele auszufallen. Der …
Erdogan-Besuch: Bundestagsabgeordnete sagen wohl Staatsbankett ab
Demonstrationen in neun Städten gegen Erdogan
Berlin (dpa) - Knapp eine Woche vor dem Staatsbesuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Deutschland wollen in neun Städten Gegner der türkischen Politik …
Demonstrationen in neun Städten gegen Erdogan
Papst besucht Baltikum - auch Gedenken an Holocaustopfer
Rom/Vilnius (dpa) - Papst Franziskus bricht heute (07.30 Uhr) zu seiner ersten Reise in die baltischen Länder Litauen, Lettland und Estland auf.
Papst besucht Baltikum - auch Gedenken an Holocaustopfer

Kommentare