+
Kurdische Peschmerga-Kämpfer am Donnerstag westlich von Erbil bei Kämpfen gegen den IS.

Drei Angreifer

Nordirak: Mindestens 16 Tote bei Selbstmordanschlag auf Kraftwerk 

Dibis - Drei Selbstmordattentäter sollen am Freitagmorgen eine von einem iranischen Unternehmen in Dibis errichtete Anlage attackiert haben. 

Bei einem Selbstmordanschlag auf ein Kraftwerk sind im Nordirak mindestens 16 Menschen getötet worden. Drei Selbstmordattentäter attackierten demnach am Freitagmorgen die von einem iranischen Unternehmen in Dibis errichtete Anlage, wie der Bürgermeister und Sicherheitskräfte mitteilten. Bei den Toten handele es sich um zwölf Iraker und vier iranische Techniker, wie der Bürgermeister von Dibis, Abdullah Nureddin al-Salehi, der Nachrichtenagentur AFP sagte.

In der ebenfalls nordirakischen Stadt Kirkuk attackierten zudem Männer mit Sprengstoffwesten mehrere öffentliche Gebäude, wie Sicherheitskräfte mitteilten. Die nächtlichen Angriffe galten demnach der Polizeizentrale sowie Kontrollpunkten und Sicherheitspatrouillen in der Stadt. Kirkuk liegt 240 Kilometer nördlich der Hauptstadt Bagdad.

afp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Aufregung in saudischer Hauptstadt Riad nach Schüssen nahe Königspalast
In Saudi-Arabiens Hauptstadt Riad haben Schüsse am Samstagabend für Aufregung gesorgt. Dabei soll es sich um eine Drohnenabschuss gehandelt haben. 
Aufregung in saudischer Hauptstadt Riad nach Schüssen nahe Königspalast
Statt Abschied von Ex-First-Lady Bush: Trump spielt Golf und twittert
Die ehemalige First Lady Barbara Bush war am Dienstag im Alter von 92 Jahren gestorben. Nun nahmen viele namhafte Trauergäste Abschied - US-Präsident Trump war frönte …
Statt Abschied von Ex-First-Lady Bush: Trump spielt Golf und twittert
C-Waffen-Inspekteure nehmen Proben in Duma
Mit dem mutmaßlichen Giftgaseinsatz in Duma rechtfertigten die USA und ihre Verbündeten Raketenangriffe auf Chemieanlagen der Regierung in Syrien. Nun sind erstmals …
C-Waffen-Inspekteure nehmen Proben in Duma
Offenbar Anschlag geplant: Russische Polizei tötet neun angebliche Terroristen
Russische Sicherheitskräfte haben nach eigenen Angaben bei zwei Einsätzen neun mutmaßliche islamistische Terroristen getötet.
Offenbar Anschlag geplant: Russische Polizei tötet neun angebliche Terroristen

Kommentare