Angespannte Lage in Fernost

Nordkorea: USA "extrem alarmiert"

Washington - Die US-Regierung hat die Ankündigung zur Wiederinbetriebnahme eines Plutoniumreaktors in Nordkorea als „extrem alarmierend“ bezeichnet.

Sie forderte Pjöngjang am Dienstag auf, das Atomprogramm zu stoppen.

Regierungssprecher Jay Carney sagte, die USA unternähmen Schritte, um sicherzustellen, dass sie sich selbst und ihre Verbündeten verteidigen könnten. Präsident Barack Obama werde regelmäßig informiert. „Das gesamte Sicherheitsteam konzentriert sich darauf“, sagte Carney.

Er wies jedoch abermals darauf hin, dass Pjöngjang seine Drohungen gegen Südkorea und die USA bisher nicht mit konkreten Vorbereitungen unterfüttert habe. Er rief Russland und China auf, ihren Einfluss in Nordkorea geltend zu machen, um einen Kurswechsel zu erwirken.

AP

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutschland wählt
Berlin (dpa) - Die Wähler in Deutschland entscheiden heute über die Zusammensetzung des neuen Bundestags und damit über die politischen Machtverhältnisse in den nächsten …
Deutschland wählt
Letzte Umfragen vor der Bundestagswahl: Union und SPD verlieren
Das sagen die letzten Umfragen vor der Bundestagswahl 2017: Union und SPD verlieren, die AfD legt weiter zu.
Letzte Umfragen vor der Bundestagswahl: Union und SPD verlieren
USA schicken Bomber über Gewässer östlich von Nordkorea
Washington - Im Konflikt um das nordkoreanische Atomwaffen-Programm haben die USA am Samstag mehrere B-1B-Bomber aus Guam und Kampfjets in den internationalen Luftraum …
USA schicken Bomber über Gewässer östlich von Nordkorea
Konflikt um Katalonien spitzt sich zu: Streit um Polizei
Am 1. Oktober wollen die Separatisten in Katalonien über die Abspaltung von Spanien abstimmen. Das „verbindliche Referendum“, das von der Justiz untersagt wurde, will …
Konflikt um Katalonien spitzt sich zu: Streit um Polizei

Kommentare