+

Nordkorea feiert Raketentest mit Kundgebung

Seoul/Pjöngjang - Das kommunistische Nordkorea hat seinen international kritisierten Start einer Weltraumrakete mit einer organisierten Massenkundgebung in Pjöngjang gefeiert.

Das Staatsfernsehen zeigte am Freitag Bilder von Hunderttausenden Zivilisten und Soldaten auf dem Kim-Il-Sung-Platz in der Hauptstadt.

Sie klatschten bei Reden von Vertretern des Regimes, die den Raketenstart am Mittwoch als großen Erfolg würdigten. Pjöngjang hatte von einem Satellitenstart zu friedlichen Zwecken gesprochen. Die USA und andere Staaten sehen darin einen verschleierten Test zur Entwicklung von Interkontinentalraketen für Atomsprengköpfe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Parteitag-Finale: Seehofer lobt Söder - und bestätigt Rückzug Anfang 2018
Wenn die CSU zum Parteitag lädt, ist Spektakel garantiert. 2017 stehen GroKo-Weichenstellungen, Kämpfe um Posten und Seehofers Wiederwahl auf dem Plan. Alle Infos im …
Parteitag-Finale: Seehofer lobt Söder - und bestätigt Rückzug Anfang 2018
Lindner: EU muss Flüchtlingspolitik anders organisieren
Erneut positioniert sich FDP-Chef Lindner in der EU-Flüchtlingspolitik anders als Kanzlerin Merkel. Man dürfe die osteuropäischen Mitglieder bei der …
Lindner: EU muss Flüchtlingspolitik anders organisieren
Österreich-Bündnis: Darauf haben sich ÖVP und FPÖ geeinigt
Auf den Tag genau zwei Monate nach der Wahl in Österreich haben sich Konservative und Rechtspopulisten auf eine Regierungszusammenarbeit geeinigt. Nun entscheiden die …
Österreich-Bündnis: Darauf haben sich ÖVP und FPÖ geeinigt
Auch Frauen und Minderjährige als Gefährder eingestuft
Gefährder nennt die Polizei besonders gefährliche Islamisten, denen sie Schlimmstes zutraut. In der Regel ist hier von erwachsenen Männern die Rede. Aber nicht nur sie …
Auch Frauen und Minderjährige als Gefährder eingestuft

Kommentare