Provokation oder Reaktion?

Nordkorea feuert erneut Raketen ab

Seoul - Am Samstag flogen von nordkoreanischer Seite Kurzstreckenraketen ins Japanische Meer. Was hinter der erneuten Provokation steckt.

Nordkoreas Armee hat südkoreanischen Militärangaben zufolge eine Kurzstreckenrakete ins Japanische Meer (Ostmeer) abgefeuert. Die Rakete, vermutlich vom Typ Scud, sei am Samstag wahrscheinlich vom nordkoreanischen Marinestützpunkt Jangsan-Kap gestartet worden, erklärte Südkoreas Militärstab nach Angaben der Nachrichtenagentur Yonhap. Pjöngjang hatte im Juli bereits testweise zwei Kurzstreckenraketen ins Meer vor der Küste Südkoreas abgefeuert. Die USA und Südkorea hatten Mitte Juli ihr jährliches gemeinsames Militärmanöver durchgeführt. Nordkorea kritisiert diese Manöver als Provokation und reagierte bereits mehrfach mit Drohgebärden und Raketenstarts.

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Journalisten-Mord in Malta: Demo gegen Korruption
Malta ist vielen nur als schöne Urlaubsinsel bekannt. Ein Journalisten-Mord rüttelt die Gesellschaft nun auf. Denn Korruption und mafiöse Geschäfte rücken das EU-Land …
Nach Journalisten-Mord in Malta: Demo gegen Korruption
Euroskeptiker und Populist Babis gewinnt Wahl in Tschechien
Nach Polen und Ungarn siegt der Populismus nun auch in Tschechien - wenn auch unter anderen Vorzeichen. Viel hängt nun davon ab, mit wem der Milliardär Andrej Babis in …
Euroskeptiker und Populist Babis gewinnt Wahl in Tschechien
Patientenschützer mahnen dringend neuen Pflege-TÜV an
Schätzungsweise eine Million Menschen suchen dieses Jahr einen passenden Platz im Pflegeheim. So viele wie noch nie. Doch ein vernünftiges Bewertungssystem für …
Patientenschützer mahnen dringend neuen Pflege-TÜV an
Referenden über mehr Autonomie in Italiens reichem Norden
Autonomiebestrebungen einzelner Regionen werden in Europa im Licht der Katalonien-Krise mit Sorge gesehen. In Italien stimmen zwei der reichsten Regionen über mehr …
Referenden über mehr Autonomie in Italiens reichem Norden

Kommentare