+
Dennis Rodman (re.) und Kim Jong Un in Pjöngjang.

Nordkorea

So amüsiert Rodman den Diktator

  • schließen

Pjöngjang  - Die Bilder gehen um die Welt und müssen allen, die unter der brutalen Politik des Diktators Kim Jong Un leiden, vorkommen wie eine Ohrfeige. Basketball-Star Dennis Rodman lässt ihn hochleben.

Mit einer Auswahl von ehemaligen NBA-Spielern zeigte Rodman am Mittwoch in Pjöngjang zu Ehren des Diktators ein Basketball-Match. Anläßlich des Geburtstag des nordkoreanischen Machthabers hat sich Rodman in Pjöngjang als "Freund" des Diktators groß in Szene gesetzt und wird dafür nicht nur in seiner Heimat USA scharf kiritisiert.

Der exentrische Sport-Star ließ sich von Kritik und Protest nicht beeindrucken. Er sang am Mittwoch für Kim Jong Un öffentlich "Happy Birthday to you" und ließ den Diktator hochleben.

js

Ex-Basketball-Star Rodman feiert Diktator Kim Jong Un

Ex-Basketball-Star Rodman feiert Diktator Kim Jong Un

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Die Krise zeigt ...“: Söders Corona-Politik polarisiert - nun gibt er einen Fingerzeig zur Merkel-Nachfolge
Die Bundesländer zerstritten, die Pläne von Olaf Scholz „unwirksames Sammelsurium“? Die Politik steht vor Corona-Problemen. Kritik gibt es nicht zuletzt an Markus Söder.
„Die Krise zeigt ...“: Söders Corona-Politik polarisiert - nun gibt er einen Fingerzeig zur Merkel-Nachfolge
Wie einst Stoiber: Ein Prinzregent der Kanzler werden will? - Söder zieht’s in den Norden
Zeigt das Urlaubsziel von Markus Söder Ambitionen auf den Posten als Kanzlerkandidat? Kommentar von Georg Anastasiadis, Chefredakteur des Münchner Merkur.
Wie einst Stoiber: Ein Prinzregent der Kanzler werden will? - Söder zieht’s in den Norden
Showdown um Konjunkturpaket: Sogar Wirtschafts-Institut gegen CSU-Forderung - „der Kater folgt“
Die GroKo will am Dienstag ein Konjunkturpaket schnüren. Doch es gibt Streit. Sogar Wirtschaftsexperten warnen vor einer Auto-Hilfe. Selbst die Grünen scheinen gespalten.
Showdown um Konjunkturpaket: Sogar Wirtschafts-Institut gegen CSU-Forderung - „der Kater folgt“
Antifa-Tweet von SPD-Chefin Esken: Grüner führt Seehofer ins Feld - Debatte eskaliert weiter
SPD-Chefin Saskia Esken reagiert auf die Antifa-Drohung von Donald Trump. Doch ihr zugespitzter Tweet sorgt für Irritationen bei der Union. 
Antifa-Tweet von SPD-Chefin Esken: Grüner führt Seehofer ins Feld - Debatte eskaliert weiter

Kommentare