+
Der 85-jährige US-Bürger 'Merrill Newman in Pjönjang vor Gericht.

Veteran des Koreakriegs

Nordkorea weist 85-jährigen US-Bürger aus

Pjöngjang  - Die nordkoreanische Führung hat den 85-jährigen US-Bürger Merrill Newman  ausgewiesen. Die Entscheidung sei "aus humanitären Gründen" gefallen, hieß es.

Newman habe "ernsthaftes Bedauern" über seine Taten ausgedrückt. Als weitere Gründe für die Ausweisung wurden sein hohes Alter und sein Gesundheitszustand genannt. Zuvor hatte Pjöngjang ein angebliches Geständnis Newmans veröffentlicht.

Der Veteran des Koreakriegs der Jahre 1950 bis 1953 war in Nordkorea seit Wochen wegen des Vorwurfs "feindlicher Handlungen" festgehalten worden. Nach nordkoreanischen Angaben reiste er im Oktober "getarnt als Tourist" in das Land ein. Die US-Regierung forderte seine Freilassung wegen seines hohen Alters und gesundheitlicher Probleme. Zudem verlangt sie die Freilassung des im Jahr 2012 festgenommenen US-Bürgers Kenneth Bae.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel verjüngt die CDU-Riege im Kabinett
Mit dem Personaltableau will die Kanzlerin ihre Kritiker beruhigen - und sorgt auch für Überraschungen. Bei der Postenvergabe in CDU und Kabinett geht es auch um gute …
Merkel verjüngt die CDU-Riege im Kabinett
Umfrage zur Landtagswahl: CSU legt zu - AfD schwächelt
Ist das schon der Söder-Effekt? Eine neue Umfrage mit Blick auf die Landtagswahl in Bayern zeigt die Regierungspartei CSU auf der Gewinner-Straße.
Umfrage zur Landtagswahl: CSU legt zu - AfD schwächelt
Frankfurter Oberbürgermeister wird in Stichwahl bestimmt
Frankfurt/Main (dpa) - Bei der Frankfurter Oberbürgermeisterwahl hat am Sonntag keiner der Kandidaten die erforderliche absolute Mehrheit erreicht.
Frankfurter Oberbürgermeister wird in Stichwahl bestimmt
Klöckner, Spahn und Karliczek neu dabei: Das sagt Merkel über ihr Team
CDU-Chefin Angela Merkel hat am Sonntag bekannt geben, wer in ihrer Partei welchen Ministerposten bekommt. Auch die SPD hat für Personalfragen einen Zeitplan.
Klöckner, Spahn und Karliczek neu dabei: Das sagt Merkel über ihr Team

Kommentare